Anzeige
Jetzt "The Middle" auf Joyn streamen

Was machen die Stars aus "The Middle" heute?

  • Aktualisiert: 28.06.2024
  • 14:04 Uhr
  • teleschau
Die Serie "The Middle" feierte weltweit große Erfolge.
Die Serie "The Middle" feierte weltweit große Erfolge.© 2012 Getty Images/Mark Davis

Bei dieser Familie schlugen die Fans die Hände über dem Kopf zusammen. Oft aus Unglauben und latentem Entsetzen, aber immer vor Begeisterung. Die chaotische Familie Heck begeisterte in der Serie "The Middle" elf Staffeln lang ihre Fans mit wohldosiertem Chaos. Was machen die Hauptdarsteller heute?

Anzeige

Lust auf "The Middle"?
Schau dir die beliebte Sitcom jetzt auf Joyn an.

Patricia Heaton: Sie war schon vor "The Middle" ein Star

Patricia Heaton (66) spielte in "The Middle" Frankie Heck, die den Laden der Hecks zusammenhält und auch als Erzählerin fungierte. Heaton war bereits seit Ende der 1980er-Jahre im Geschäft und hatte schon für ihre Serienrolle in "Alle lieben Raymond" zwei Emmys gewonnen und hatte auch etliche erfolgreiche Kinoprojekte ("Ein Hund namens Beethoven", "Space Jam").

"The Middle" machte die Schauspielerin so populär, dass sie sogar eine eigene TV-Kochshow ("Patricia Heaton Parties") bekam. Nach "The Middle" übernahm sie schon 2019 die Hauptrolle in der Comedy-Serie "Carol's Second Act", die aber schon nach einer Staffel eingestellt wurde.

Heaton ist seit 1990 mit dem englischen Schauspieler und Regisseur David Hunt verheiratet und hat vier Kinder. Sie schrieb mehrere Bücher, auch ihre Memoiren, hat ihre eigene TV-Produktionsfirma und arbeitet seit drei Jahren an einer neuen Sitcom. Zuletzt drehte sie den Horror-Film "The Beldham". Der soll, ebenso wie "The Unbreakable Boy" und "Merv" (mit Zooey Deschanel), im nächsten Jahr veröffentlicht werden.

Patricia Heaton spielte die Rolle von Frankie Heck in "The Middle".
Patricia Heaton spielte die Rolle von Frankie Heck in "The Middle".© picture alliance / Jordan Strauss/Invision/AP | Jordan Strauss
Anzeige
Anzeige
Auch interessant:
"Two Weeks to Live", "INTIMATE." und "Trickster" sind Serien auf Joyn, die du perfekt an einem Wochenende bingen kannst.
News

Binge-Watching

Serien-Marathon: 5 Joyn-Tipps, die du dir nicht entgehen lassen solltest

Du hast noch keine Pläne fürs Wochenende? Hier fünf Serien auf Joyn, die perfekt für einen Serienmarathon am Wochenende sind.

  • 16.07.2024
  • 12:00 Uhr

Neil Flynn: Karriere als Synchronsprecher

Neil Flynn (63) spielte Familienvater Mike, der seiner Frau oft aus der Patsche half, selbst aber für einiges Chaos zuständig war. Neil hatte 1989 seine erste Kinorolle ("Die Indianer von Cleveland") und war als schräger Hausmeister in "Scrubs - Die Anfänger" zum Serien-Star geworden.

Flynn hatte nach dem Ende von "The Middle" weitere Serienauftritte, agierte aber vor allem als Synchronsprecher, unter anderem für die Webserie "Vixen", bei "Kim Possible" und zuletzt in "Santa Clause: Die Serie" und "Clone High". In Persona stand er zuletzt für den Coming-of-Age-Film "5-25-77" (2022) und die Romanze "Unexpected" (2023) vor der Kamera.

Neil Flynn alias Familienvater Mike in "The Middle".
Neil Flynn alias Familienvater Mike in "The Middle".© picture alliance/AP Images | Willy Sanjuan
Anzeige
Anzeige

Charlie McDermott: Vom faulen Sohn zum Multitalent

Charlie McDermott (34) spielte Axl, den ältesten Sohn von Frankie und Mike. Eigentlich talentiert und intelligent, lieber aber faul.

McDermott debütierte 2004 in "The Village - Das Dorf" und hatte mit "Frozen River" 2008 seinen größten Kinoerfolg, bevor er bei "The Middle" einstieg. Nach dem Serien-Aus übernahm er zwar immer wieder kleinere Rollen, konzentrierte sich aber auch auf seine zweite Leidenschaft, die Musik. 2020 veröffentlichte er das Album "Some Things Just Fall Out of Your Hands".

Zuletzt stand er mit Kirsten Dunst für das Drama "Rhubarb" vor der Kamera, für das er auch das Drehbuch schrieb und bei dem er zudem Regie führte. Mit der Veröffentlichung ist 2025 zu rechnen. McDermott ist seit 2017 mit Sara Rejaie verheiratet.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Eden Sher: Erfolg als Stand-up-Comedienne

Eden Sher (32) spielte in "The Middle" die Tochter des Hauses, Sue.

Sher war schon vor "The Middle" seriell aktiv, hatte aber immer das Pech, dass ihre Serien ("Weeds - Kleine Deals unter Nachbarn", "Sons & Daughters") immer nach einer Staffel wieder eingestellt wurden. Erst mit "The Middle" hatte sie nachhaltig Erfolg. Und zwar so großen, dass eine Spin-off-Serie ("Sue Sue In The City") geplant war, bei der ihr Charakter die Hauptrolle spielen sollte. Nach einem Pilot-Film wurden die Planungen 2019 aber auf Eis gelegt.

Seit 2023 ist die mit Drehbuchautor Nick Cron-Devico verheiratete Mutter von Zwillingsmädchen mit ihrem Comedy-Programm live in Amerika unterwegs. In "I Was In A Sitcom" setzt sie sich auf witzige Weise mit ihrer TV-Vergangenheit und damit auseinander, wie ihre Rolle ihr Privatleben beeinflusste. Kritiker lobten die Show als "zum Schreien komisch".

Eden Sher alias Sue.
Eden Sher alias Sue.© picture alliance / Captital Pictures | Tony Michaels/ROT
Anzeige
Anzeige

Atticus Shaffer: Rocken im Namen des Herrn

Atticus Shaffer (26) spielte Brick, das jüngste und verschrobenste Kind der Heck-Familie. Er war zehn Jahre alt, als er die Rolle in "The Middle" und damit einhergehend am Set Hausunterricht von seiner Mutter bekam. Seine ersten kleinen Rollen, auch in TV-Serien, spielte er schon 2007.

Nach "The Middle" war Shaffer nur noch selten als Schauspieler aktiv, zuletzt in der Serie "Noch nie in meinem Leben ...". Wesentlich aktiver ist er als Synchronsprecher. Da hat er immer wieder auch lange Engagements (2017 bis 2020, 41 Folgen der Serie "Peter die Katze"), aktuell bei der Serie "Firebuds" als Anführer der Bösewichter. Unter dem Namen "AtticusShafferVlog" ist er als Youtuber und bei Twitch aktiv. Atticus ist bekennender Christ und steht auf christliche Rockbands.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Mehr News und Videos
Nominiert für Emmys sind sowohl Matt Barry für "What We Do in the Shadows" als auch Ryan Gosling für seinen Gastauftritt in "Saturday Night Live".
News

Emmy-Nominierungen für Joyn-Serien: Diese Titel sind im Rennen

  • 19.07.2024
  • 16:35 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group