Profile image - Kurt Krömer

Kurt Krömer

Komiker, Schauspieler, Autor

Foto: © picture alliance / Jens Niering | Jens Niering

Kurt Krömer trug schon Retro-Brillen, als das noch gar nicht cool war. Mit der ARD-Show "Krömer - Die internationale Show" hat der Schauspieler und Komiker nicht nur gezeigt, dass ihm Herrenanzüge in den rebellischsten Farben stehen, sondern auch, dass er würdig ist, den "Adolf-Grimme-Preis" zu tragen: 2011 bekam er die begehrte Trophäe verliehen.

NameKurt
NachnameKrömer
LandDeutschland
GeburtsortBerlin
Alter49
Geburtstag20.11.1974
SternzeichenSkorpion
Geschlechtm
Haarfarbegrau
Grösse1,94 m
Kindervier

Biografie zu Kurt Krömer

In seiner Berliner Heimat, genau gesagt im Bezirk Wedding, verlebte Alexander Bojcan alias Kurt Krömer seine Kindheit und Jugend. Anstatt das Gymnasium bis zum Abitur durchzuziehen, entschloss sich der Schauspieler und Komiker aber dazu, nach der zehnten Klasse der Schule Lebewohl zu sagen: Stattdessen begann er eine Ausbildung zum Herrenausstatter. Kurz vor der Volljährigkeit gab er aber auch der Ausbildung einen Korb, anschließend folgte eine abgebrochene Lehre als Einzelhandelskaufmann, bis er schließlich bei einer Berliner Reinigungsfirma und auf dem Bau als Aushilfe anheuerte.

Kurt Krömer feiert seinen Durchbruch

Ab 1993 stand der Schauspieler und Komiker, neben den kleinen Jobs die er zum Leben brauchte, schon als Kurt Krömer auf der Bühne - den Künstlernamen hatte er sich von einem ehemaligen Deutschlehrer abgeschaut. Bei der Profession sollte er schließlich bleiben und 2003 durfte er schon eine eigene Show, nämlich die "Die Kurt-Krömer-Show", in seinem Steckbrief vermerken. Vor allem auch durch die Interviewsegmente mit bekannten Politikern, Stars und Intellektuellen gewann er schnell eine stetig wachsende Fangemeinde.

Nach einigen anderen Formaten und etwas Zeit vor der Kamera, bekam Kurt Krömer 2007 schließlich im ARD Nachtprogramm die Sendung "Krömer - Die internationale Show". Der Schauspieler und Komiker konnte in dem Format wieder alle Register ziehen und gewann schließlich den "Adolf-Grimme-Preis". Nach ein paar Ausflügen auf die Theaterbühne und dem illustrierten Kinderbuch "Gute Nacht Carola", bekam er 2012 wieder eine eigene Sendung: "Krömer - Late Night Show". Nebenbei absolvierte Krömer Liveauftritte in ganz Deutschland und trägt immer noch ziemlich farbintensive Herrenmode.

In den folgenden Jahren blieb Kurt Krömer ein fester Bestandteil der deutschen Unterhaltungslandschaft. Von 2019 bis 2022 moderierte er die Talkshow "Chez Krömer", die auf rbb ausgestrahlt wurde und in der er prominente Gäste auf eine unkonventionelle und oft provokative Weise interviewte. Diese Sendung brachte ihm weitere Anerkennung und zahlreiche Auszeichnungen, darunter erneut den Adolf-Grimme-Preis im Jahr 2020.

Im Jahr 2023 veröffentlichte Krömer seine Autobiografie "Du darfst nicht alles glauben, was du denkst", in der er offen über seine persönlichen Kämpfe, einschließlich seiner Erfahrungen mit Depressionen, spricht. Das Buch wurde von Kritiker:innen und Leser:innen gleichermaßen gelobt und stärkte sein Ansehen als authentische und reflektierte Persönlichkeit im öffentlichen Leben.

Kurt Krömer bei "Wer stiehlt mir die Show?"

Kurt Krömer wird 2024 eine ganz besondere Ehre zuteil: Er ist in der neuen Staffel von "Wer stiehlt mir die Show?" dabei. Neben ihm werden auch Tommi Schmitt, Nina Chuba und der Gastgeber der Show, Joko Winterscheidt, teilnehmen. 

Dieser Beitrag wurde mit Unterstützung von generativer Künstlicher Intelligenz (KI) erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.

Mehr Stars News:
Bushido hat sein Karriereende angekündigt - ob es dabei bleibt?
News

Bushido gibt Karriereende bekannt, während er Luxus-Urlaub mit seiner XXL-Familie genießt

  • 12.07.2024
  • 16:32 Uhr
Mehr Stars

© 2024 Seven.One Entertainment Group