Ob auf den Laufstegen von Céline, Louis Vuitton oder Valentino - Flechtfirsuren sind derzeit der letzte Modeschrei in der Fashion Welt. Sie können nicht nur einen Bad-Hair-Day retten, sondern wirken auch gleichzeitig extrem glamourös und elegant. Ob ein einfacher Gretchenzopf oder im Fischgräten Stil - die Vielzahl an Flechtfrisuren lässt keine Wünsche offen. Auch der Kreativität sind hiebrei keine Grenzen gesetzt: Hauptsache kein 08/15-Zopf!

Dass die perfekte Flechtfrisur kein Zauberwerk ist, zeigt euch Germany's next Topmodel-Kandidatin Laura Franziska mit dem sogenannten "Bauernzopf". Diese Frisur eignet sich sowohl für den Alltag als auch für festliche Anlässe und ist unter Zeidruck die perfekte Lösung für eine peppige Frisur.

Step by Step zur perfekten Flechtfirsur

Bevor ihr mit dem Flechten beginnt, ist die richtige Vorbereitung das A und O. Hier ein paar Tipps, wie ihr eure Haare am besten präparieren könnt, damit am Ende jeder Griff sitzt.

Erster Tipp: Ungewaschen ist besser! Eure Haare sind dadurch fester und haben die optimale Textur und Griffigkeit zum Flechten. Frisch gewaschene Haaren sind hingegen extrem glatt. Da passiert es schnell, dass die ein oder andere Stähne entgleitet. Alternativ könnt ihr mit etwas Haarspray nachhelfen.

Zweiter Tipp: Das Equipment an Ort und Stelle haben! Haarbänder und Haarspangen sollten immer griffbereit liegen. Das erleichtert euch das spätere Befestigen der Frisur. Zu guter Letzt das Haarspray nicht vergessen, damit euer Flechtkunstwerk auch optimal hält.

Schon kann's losgehen!

1. Da der seitliche Bauernzopf ein assymetrischer Look ist, braucht ihr dafür einen tiefen Seitenscheitel. Nehmt von eurer Ponypartie einen schmalen Haarstrang und teilt ihn in drei Stähnchen auf.

2. Jezt geht's ans Flechten! Dabei müsst ihr die äußere Strähne von rechts und links über die mittlere Strähne legen. Bei jeder geflochtenen Strähne werden die Haare von oben und unten abwechselnd mit dazugenommen - das sorgt für den nötigen Halt. Nach diesem Prinzip flechtet ihr nun seitlich am Kopf entlang weiter.

3. Seid ihr mit dem Flechten an eurem Ohr angekommen, sollten nur noch die Haare von oben mit in den Zopf hineingeflochten werden. Achtet darauf, dass die hinzugefügten Strähnchen gleich groß sind, denn dieser Effekt ist ausschlaggebend für ein gleichmäßiges Zopfmuster.

4. Am Ende werden die restlichen Haare strickt nach unten geflochten und mit einem Haargummi befestigt.

Et voilà, schon ist das Flechtkunstwerk vollbracht! Wen der seitliche Zopf stört, kann diesen auch zu einem Dutt formen und mit Haarspangen befestigen. Mit etwas schimmernden Glanzspray könnt ihr eure Frisur optisch noch etwas aufpeppen.

Viel Spaß beim Nachflechten!

Das sind die beliebtesten Videos

GNTM 2019 - Die neuesten Galerien

Aktuelle News zu #GNTM 2019