Playlist

taff

Das ist der perfekte Altersunterschied für eine Beziehung

Von wegen "das Alter spielt keine Rolle": Wissenschaftler grenzen die Wahrscheinlichkeit für dauerhaftes Liebesglück ein. Es ist bei einem bestimmten Altersunterschied am größten. Mehr dazu erfahrt ihr im Video.

26.02.2017 08:00 | 1:16 Min | © Wochit

Frauen bevorzugen oft Männer, die etwas älter sind als sie selbst. Männer hingegen stehen in der Regel auf jüngere Frauen. Doch in der Liebe gibt es nichts, was es nicht gibt. Manchmal verliebt sich eine Frau auch in einen Mann, der eigentlich ihr Sohn sein könnte. Oder im umgekehrten Extrem, ihr Großvater. Doch welche Chance haben solche Beziehungen?

Der ideale Altersunterschied

Amerikanische Wissenschaftler sind der Frage nach dem idealen Altersunterschied nachgegangen. Das Ergebnis überrascht.

Mit den Jahren erhöht sich das Risiko

Es erlaubt den Forschern, das Risiko für Trennungen erstaunlich genau zu klassifizieren. Die Formel lautet: Je kleiner der Altersunterschied, desto geringer die Gefahr, dass die Liebe erlischt. Schon ein Unterschied von fünf Jahren erhöht das Trennungsrisiko um 18 Prozent. Bei einem Altersunterschied von zehn Jahren steigt es auf 39 Prozent.

Manche Beziehungen haben statistisch null Chance

Ist einer der Partner in einer Beziehung gar um 20 Jahre früher geboren als der andere, klettert die Wahrscheinlichkeit des Auseinandergehens auf sagenhafte 95 Prozent. Das lässt den Schluss zu, dass manche Beziehungen rein statistisch gar keine Chance besitzen, zu überdauern. Doch ihr solltet euch von keiner Statistik vorschreiben lassen, ihn wen ihr euch verlieben dürft.

Ganze Folgen nochmal ansehen

Nicht verpassen: Unsere Highlight-Videos

taff Livestream