Teilen
Merken
taff

"Die ist nicht mehr ganz sauber": Witziger Schlagabtausch zwischen Podolski und Thomalla

26.05.2022 • 18:02

Es fing ganz harmlos mit einem Döner an - und endete mit 13 Tonnen Sand vor der Haustür von Lukas Podolski.

Es fing ganz harmlos mit einem Döner an – und endete mit 13 Tonnen Sand vor der Haustür von Lukas Podolski.

Döner-Lieferung für Sophia Thomalla

Nach einem Aufenthalt in Polen meldete sich der Fußballprofi auf Instagram bei seinen Fans: "Zurück in Köln. Erstmal ein Döner."
Unter dem Post konnte sich Sophia Thomalla einen Seitenhieb nicht verkneifen: "Ich dachte immer Döner macht schöner?", scherzt die Moderatorin.
Das ließ Podolski nicht auf sich sitzen. "Du in Köln? Erste Hilfe ist unterwegs!!!", antwortet der 36-Jährige und lässt auf seine Worte Taten folgen. Für Thomalla gibt es eine Express-Lieferung von Podolskis Dönermann des Vertrauens.
"Der Dönermann war da! Touché! 1:1 für Lukas Podolski. Das war’n Elfer ohne Torwart," kommentiert Sophia Thomalla die Aktion und revanchiert sich auf eine ganz besondere Art und Weise.

13 Tonnen Sand vor Podolskis Sportpark

Die 32-Jährige kippt kurzerhand mit einem Laster 13 Tonnen Sand vor die Tür von Poldis Sportpark. "Die Thomalla hat doch einen an der Waffel. Die ist nicht mehr ganz sauber", zeigt der Fußballer lachend das Ausmaß ihrer Rache.
Die erklärt ihren Scherz ganz einfach: "Dachte Spielsand kann man als Sportler immer gut gebrauchen".

Weitere Videos