Teilen
Merken
taff

Kiki-Challenge: Jetzt warnt die Polizei vor dem gefährlichen Trend

01.08.2018 • 14:43

Die „Kiki-Challenge“ ist der neuste Social-Media-Trend. Doch auf Instagram findet man auch unzählige Fail-Clips davon. Denn die Challenge birgt ein großes Risiko. Sogar die Polizei warnt jetzt davor. Was hinter dem Trend steckt und weshalb er so gefährlich

Nach der „Ice Bucket Challenge“ und der „Mannequin-Challenge“ gibt es jetzt einen neuen Social-Media-Trend: Die „Kiki-Challenge“. Allerdings kann dieser Trend ganz schön gefährlich werden. Sogar die Polizei warnt jetzt vor der „Kiki-Challenge“

Was hinter dem Trend steckt

Bei der „Kiki-Challenge“ oder auch „In My Feelings-Challenge“ genannt, tanzt man neben einem fahrenden Auto bestimmte Moves zu Drakes Song „In My Feelings“. Die Dancemoves hat der Comedian Shiggy ins Leben gerufen und Menschen weltweit machen es ihm jetzt nach. Dabei geht es um die Stelle im Song in dem es heißt: „Kiki, do you love me? Are you riding?“. Daher kommt auch der Name der Challenge. Unter den Hashtags #KikiChallenge und #InMyFeelingsChallenges finden sich auf Instagram und Co. zahlreiche Videos zu dem Social-Media-Trend.Allerdings zeigen dabei auch viele Videos, dass der Trend ganz schön gefährlich ist.  

Warum die „Kiki-Challenge“ so gefährlich ist

Fail-Videos der „Kiki-Challenge“ im Netz zeigen, dass Fahrer beim Aussteigen aus dem Auto stürzen oder während des Tanzes gegen eine Straßenlaterne oder gegen die Autotür laufen. Ein Tänzer wurde beim Betreten der Fahrbahn sogar von einem Auto angefahren. Auch die Polizei in Osnabrück warnt jetzt mit einem selbstaufgenommenen Video vor dem gefährlichen Trend.

Die Fail-Videos zur „Kiki-Challenge“ zeigen wir euch oben im Video.

Das könnte dich auch interessieren: Irrer Netz-Trend: So gefährlich ist die Deo-Challenge!