Playlist

taff

Überraschende Studie zeigt: Das passiert zwei Tage nach dem Sex in deinem Körper

Sex gehört in vielen Beziehungen einfach dazu. Doch was das Liebesspiel im Körper auslöst, ist vielen oft gar nicht klar. Wissenschaftler haben jetzt Folgen des Geschlechtsverkehrs bis zu zwei Tage danach nachweisen können. Im Clip gibt’s alle Infos.

01.04.2017 22:30 | 1:12 Min | © Wochit

After Glow – die Glücksphase nach dem Sex

Dass der Akt glücklich macht, ist bekannt. Doch das dieser Zeitraum angeblich 48 Stunden andauern soll, ist den meisten Menschen wahrscheinlich neu. After Glow ist das Kunstwort, das diese Phase des Glücks nach dem Sex beschreibt.

Der aktuellsten Studie zu dem Thema liegt eine Befragung von zweihundert Paaren zugrunde, die nach dem Sex über ihre Emotionen der folgenden Tage ein Tagebuch führen sollten. Auskunft über Alter, Stellung oder soziales Umfeld der Paare erhalten wir allerdings nicht. Bekommt also jeder einen After Glow? Und gilt das Gleiche auch für gleichgeschlechtliche Paare? Und warum sind wir eigentlich so glücklich nach dem Sex?

Darum macht Sex uns glücklich

Die ganze Haut kribbelt, der Körper fühlt sich leicht und energiegeladen an und ein spontanes Lächeln schiebt sich auf die Lippen: Die meisten Menschen haben bereits davon gehört, während des Aktes schüttet das Hirn das Glückshormon Endorphin aus – ein Garant für gute Laune. Doch noch weitere Vorgänge in unserem Körper finden in diesen Momenten statt, und das Zusammenwirken intensiviert unser Glücksgefühl und Wohlbehagen deutlich:

Endorphine machen glücklich, Oxytocin ist das sogenannte Bindungshormon; Adrenalin verleiht uns einen Energieschub. Neben diesen dreien leisten noch diverse andere Hormone, Nervenbahnen und chemische Prozesse ihren Beitrag – das Resultat: Es geht uns in diesem Moment einfach nur rundum gut.

Gesund durch Sex – das gehört auch zum After Glow

Sich super zu fühlen, ist auf jeden Fall schon einmal eine gute Sache. Man geht mit Schwung und Elan an alle Dinge heran, hat eine positive Einstellung und auch das Selbstbewusstsein wird gesteigert. Der After-Glow-Effekt wirkt sich äußerst wohltuend auf die Psyche aus. Doch auch der Körper profitiert vom regelmäßigen Sex:

  • Sex als Training: Der Akt an sich kann – je nach Intensität und Dauer – durchaus als Sport bezeichnet werden, zumindest was Bewegungen und Kraftaufwand betrifft. In der Regel macht Sex mehr Spaß als Sport, strengt aber mindestens ebenso sehr an und führt dabei zu Muskelaufbau und dem Verbrennen von Kalorien.
  • Sex zur Entspannung: Stress, Anspannung und Schlafstörungen lassen sich durch den Sexualakt, zumindest kurzfristig, beheben. Nach einem ausgiebigen Akt fällt vielen Menschen das Einschlafen erstaunlich leicht und Geist und Körper sind von wohltuender Mattheit erfüllt. Wer sehr unter Alltagsüberforderung leidet, kann sich hier eine kleine Pause vom täglichen Stress erschleichen; sollten die Probleme allerdings tiefer gehen, ist ein Arztbesuch angeraten.
  • Auch gegen Schmerzen soll Sex helfen: Diese These ist allerdings nicht unumstritten, denn die beim Sex ausgeschütteten Endorphine wirken zwar schmerzlindernd, doch wer unter Schmerzen leidet, ist häufig wenig an dem Akt interessiert. Daher ist die schmerzlindernde Wirkung des Hormones eher dann hilfreich, wenn es im Bett mal so richtig rund geht. Also weniger etwas für den After Glow, sondern viel mehr für den Augenblick.

Regelmäßiger Sex kann lebensverlängernd wirken

Verschiedene Studien unterschiedlicher Forscher haben zumindest erste Beweise gefunden, dass Männer, die regelmäßig Sex und Orgasmen haben, länger leben als jene, die sich diesbezüglich zurückhalten. Frauen scheinen hier nicht zu betroffen. Was die Wissenschaftler verifizieren konnten war, dass regelmäßiger Sex, auch noch im Alter, den Körper und damit auch das Herz-Kreislauf-System, fit hält. Die positiven Aspekte des After Glow gelten somit auch für Menschen, die mittelalt oder alt sind – auch sie profitieren scheinbar von den folgenden Glücksgefühlen und den positiven vibrations.

Doch die Lust auf Sex kann auch unterdrückt und dem Körper „abgewöhnt“ werden. Und das hat tatsächlich Folgen: Vernachlässigung auf diesem Gebiet führt zu einer geringeren Testosteron-Produktion des Körpers. Daraus resultiert, so die Wissenschaftler, dass diese Menschen unter Depressionen leiden.

Bewahren des After Glow über Jahre hinweg, bedeutet gesünder und glücklicher zu leben

Folgt man diesen Erkenntnissen, so sollte man, selbst wenn die erste heiße Verliebtheit in den ruhigen Alltag eines Paares mit Familie und Fulltime-Jobs übergegangen ist, den Sex niemals vernachlässigen. War ein Tag auch lang und ereignisreich; Sex belebt, entspannt und macht einfach nur unglaublich glücklich. Wie jung oder alt man auch ist, der Akt tut allen gut und dank After-Glow-Effekt hält dieser Zustand angeblich sogar über Tage hinweg an.

Das könnte euch auch interessieren: Das sind die drei schlimmsten Sex-Fehler, die Paare machen können

Ganze Folgen nochmal ansehen

Nicht verpassen: Unsere Highlight-Videos

taff Livestream