- Bildquelle: ProSieben/Willi Weber © ProSieben/Willi Weber

Das Rätsel-Fieber hat das pinke Plüschmonster vollkommen vereinnahmt. Jüngst verfolgt das Monsterchen die Spuren der hübschen Langohr-Dame. So sehe die Show-Ikone plausible Parallelen zu Enie van de Meiklokjes. Schon die Tatsache, dass der Hase stets aus einem Sessel zum Publikum spreche, mache die ehemalige Bravo TV-Moderatorin verdächtig. In der einstigen Kult-Show pflegte die Gastgeberin von "Das große Backen" ebenfalls eine Moderation aus ihrem futuristischen, orangefarbenen Sessel.

Enie van de Meiklokjes: Rockabilly im Hasenkleid? 

Auch die Performance des Marilyn Monroe Songs "I wanna be loved by you" verknüpfe den Rotschopf mit dem Langohr. Schließlich seien sowohl Monroe als auch Enie Meisterinnen des 50er-Jahre Pin-Up Styles. Letztlich schafft das Monsterchen gar eine Analogie zwischen den Ostereiern aus dem Hinweis-Video und Enies alltäglichem Umgang mit Zutaten beim "Großen Backen". Allerdings bewegen sich noch weitere Verdächtige innerhalb des Monster-Radars. 

Martina Hill: Kecke Komikerin mit Schlappohren? 

Der Hase hat bereits in Show 2 darauf hingewiesen, dass er alle seine Rollen liebe. Ein Indiz, das auch zu 100 Prozent auf Martina Hill passen könnte. Schließlich ist die kecke Komikerin im Kosmos um "Ladykracher" und "Switch reloaded" gerade für ihre Wandelbarkeit berühmt und berüchtigt. Auch im direkten Größenvergleich könnte die Schauspielerin gut ins Hasenkostüm passen. 

Jasmin Wagner: Blümchen trifft Hasenkleid

Doch auch Jasmin Wagner stünden die Langohren unverschämt gut. Schon die Blumenverziehrung des Hasenkleides lies die einstige Popsängerin verdächtig wirken, welche unter dem Alter Ego "Blümchen" ihre Karriere begründete. Die Knopfaugen des Monsterchens haben aber noch weitere Indizien erspähen können, welche zu der Schauspielerin passen, die unlängst als Liebschaft Fahri Yardims in der Serie "jerks." für Aufsehen sorgte. Das Maus-Telefon passe schließlich zu Blümchens früherer Moderation der Disney-Filmparade, sowie die Schmetterlinge in den Hinweis-Clips zum gleichnamigen Elektro-Pop-Hit der Künstlerin.

Sorgt eine der drei Ladies am Ende für den dicken Kracher!? Oder switched der Kreis der Verdächtigen erneut!? Du erfährst es vielleicht schon in der nächsten Folge. Voraussichtlich am Dienstag, 14. April, 20:15 Uhr, auf ProSieben.