- Bildquelle: ProSieben / Willi Weber © ProSieben / Willi Weber

Mehrere Shows sind betroffen

Mit den Schutzmaßnahmen nimmt das Unternehmen seine Vorbildfunktion wahr und leistet einen sichtbaren Beitrag zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie. Dies betrifft insbesondere Shows der Sender ProSieben und SAT.1 wie aktuell "The Masked Singer" oder "LUKE! Die Greatnightshow". Für alle Produktionen gelten außerdem seit dem Frühjahr strenge, individuelle Hygienekonzepte., in denen die gesetzlichen Vorgaben umgesetzt werden.

ProSieben-Chef Daniel Rosemann: "Im Frühjahr habe ich von einer Herbst-Staffel ‚The Masked Singer‘ mit Publikum geträumt. Aber das lässt sich leider nicht mehr realisieren. Wir nehmen unsere Vorbildfunktion als Medienunternehmen in der aktuellen Situation sehr ernst. Deshalb sehen wir es als unsere Verantwortung bis auf Weiteres ohne Publikum zu produzieren – zum Schutz der Gesundheit aller."

SAT.1-Chef Kaspar Pflüger: "Mit diesem Schritt möchten wir zudem sicherstellen, dass wir unseren Zuschauern weiter gute Unterhaltung bieten können, um für ein wenig Ablenkung in dieser, für viele sehr belastenden, Zeit zu sorgen. Unsere Produzenten haben häufig bewiesen, dass sie das Fehlen des Studiopublikums kreativ auffangen können. Danke dafür."

Das könnte dich auch interessieren:

Weitere News