Alfonso Cuarón

cb

Starprofil

  • Vorname Alfonso
  • Nachname Cuarón
  • Geburtsdatum 28.11.1961
  • Geburtsort Mexico City
  • Land Mexiko
  • Sternzeichen Schütze
  • Geschlecht männlich

Kurzbiografie

Der Filmemacher Alfonso Cuarón wurde durch seine Regie bei "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" bekannt. Spätestens mit dem Weltraum-Spektakel " Gravity " steigt der Mexikaner in die erste Liga der Regisseure auf, denn dafür hat er den " Oscar " für die "Beste Regie" erhalten.

Alfonso Cuarón wird 1961 in Mexiko-Stadt geboren. Bereits als kleines Kind träumt er davon, Regisseur zu werden. Schon im Alter von zwölf Jahren bekommt der Mexikaner daher eine Kamera geschenkt, mit der er fleißig herumexperimentiert. Nach der Schule beschließt Alfonso Cuarón zunächst Philosophie zu studieren – wie sich herausstellt ein Glücksfall, da er an der Universität den Regisseur Carlos Marcovich und den Kameramann Emmanuel Lubezki kennenlernt. Zusammen drehen sie 1983 Alfonso Cuaróns ersten Kurzfilm "Vengeance Is Mine" in englischer Sprache – sehr zum Unmut der Professoren, die den Regisseur 1985 sogar von der Universität verweisen.

In den folgenden Jahren verdingt sich Alfonso Cuarón als Techniker und Regisseur bei einem mexikanischen Fernsehsender und dreht latein-amerikanische Filme wie "Sólo con tu pareja" (1991). Mitte der 90er arbeitet sich der Mexikaner langsam nach Hollywood vor, 1998 folgt schließlich mit "Große Erwartungen" das erste internationale Ausrufezeichen in seinem Steckbrief. Die Besetzung bestand aus Stars wie Robert De Niro, Ethan Hawke oder Gwyneth Paltrow. Trotz des Ausflugs nach Hollywood bleibt Alfonso Cuarón auch weiterhin dem spanischsprachigen Film treu und dreht 2001 den hochgelobten Film "Y Tu Mamá También - Lust for Life".

2004 übernimmt Alfonso Cuarón bei der "Harry Potter"-Serie den Regiestuhl und dreht den dritten Teil "Der Gefangene von Askaban". Der Mexikaner verpasst dem Zauberlehrling einen deutlich düstereren Touch, was nicht bei allen "Harry Potter"-Fans gut ankommt. 2006 folgt der ebenso düstere Endzeit-Film "Children of Men", der drei "Oscar"-Nominierungen einheimsen kann. Zu Alfonso Cuaróns größtem Erfolg wird 2013 der Weltraum-Thriller "Gravity" mit Sandra Bullock und George Clooney in den Hauptrollen. Der Streifen wird für zehn "Oscars" nominiert, darunter auch in der Kategorie "Beste Regie", den er auch gewinnt.

Privat ist Alfonso Cuarón von 1980 bis 1993 mit seiner Studienliebe Mariana Elizondo verheiratet. Aus der Ehe geht ein Sohn hervor. Von 2001 bis 2008 führt der Regisseur eine Ehe mit der Schauspielerin Annalisa Bugliani, mit der er zwei weitere Kinder hat.

>>> Alle Gewinner der Oscar ® 2014-Verleihung findet ihr in unserer Playlist!<<<

Bilder zu Alfonso Cuarón

News zu Alfonso Cuarón

14.01.2015 15:51
"Oscars 2015"-Nominierungen:

Die ganze Show im Livestream

Bevor im Februar die "Oscars 2015" verliehen werden, stellt sich zuerst einmal die Frage, welche Stars überhaupt auf den wichtigsten Award der Filmbranche hoffen dürfen. Wenn am 15. Januar die Nominierungen bekanntgegeben...

Mehr lesen

27.05.2014 11:09
"Harry Potter"-Spin-off ohne Daniel Radcliffe:

Alfonso Cuarón dementiert Regie-Job

Bereits vor einiger Zeit wurde über ein "Harry Potter"-Spin-off gemunkelt – Daniel Radcliffe soll aber anscheinend keine Rolle in der kommenden Fantasy-Reihe spielen. Nun kam das Gerücht auf, Alfonso Cuarón könnte die Regi...

Mehr lesen

22.05.2014 09:20
Jennifer Lawrence benimmt sich daneben:

Unangebrachter Vergewaltigungswitz in Cannes

Jennifer Lawrence ist für ihr loses Mundwerk bekannt und schlägt auch öfter einmal über die Stränge. Beim "Cannes Film Festival 2014" ist der "X-Men"-Star nun aber offenbar deutlich über das Ziel hinausgeschossen.

Mehr lesen

20.05.2014 07:53
"Harry Potter"-Spin-off meets "Gravity":

Alfonso Cuarón übernimmt Regie

Das "Harry Potter"-Spin-off "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" nimmt langsam Form an. Nun steht angeblich auch schon der Regisseur fest: "Gravity"-Star Alfonso Cuarón soll das Zepter in die Hand nehmen.

Mehr lesen

03.03.2014 11:53
"Gravity" bei den "Oscars 2014":

Mit sieben Preisen Abräumer des Abends

Mit insgesamt zehn Nominierungen ging der Weltraum-Thriller "Gravity" bei den "Oscars 2014" ins Rennen. Die Favoritenrolle des Streifens bewährte sich auch bei der Preisverleihung: Mit sieben Trophäen im Gepäck zählte der...

Mehr lesen