Anzeige
Erste Rede des neuen Königs nach Tod der Queen

Charles III. gibt den Briten ein Versprechen

  • Veröffentlicht: 09.09.2022
  • 22:14 Uhr
Article Image Media
© Yui Mok/PA Wire/dpa

Am Donnerstag verstarb die Queen. Nur einen Tag danach hielt Charles III. nun seine erste Rede als neuer König.

Anzeige

DAS WICHTIGSTE IN KÜRZE:

  • Am Donnerstag (08.09.) verstarb die britische Königin Elizabeth II. im Alter von 96 Jahren.
  • Der Tod der Monarchin machte automatisch ihren ältesten Sohn Charles zum neuen König.
  • Nur einen Tag nach dem Ableben seiner Mutter hielt Charles III., wie von nun an sein offizieller Titel lautet, am Freitagabend seine erste Rede als neuer König.

Am Donnerstag traf Großbritannien und die Welt die Nachricht vom Tod der Queen. Seither ist Charles III. König. Der hat sich in seiner ersten Rede als neuer König nun seinem Volk zugewandt - und seine verstorbene Mutter gewürdigt. 

Charles III. würdigt seine Mutter

Der neue britische König Charles III. hat in der Nachfolge seiner verstorbenen Mutter lebenslangen Dienst versprochen. In einer Tv-Ansprache sagte er am Freitagabend, seine Mutter habe einst gelobt, "ihr ganzes Leben, möge es kurz oder lang sein", dem Dienst an ihren Untertanen zu widmen. Dieses Versprechen wolle er nun erneuern.

Seinen Sohn William, der nun unmittelbarer Thronfolger ist, ernannte Charles zum neuen Prinzen von Wales. Diesen Titel hatte Charles bisher selber getragen. Er sei sich sicher, dass William (40) und dessen Frau Kate (40) als Prinz und Prinzessin von Wales weiterhin die britische Gesellschaft inspirieren und nationale Debatten anführen würden, sagte Charles.

Anzeige
Anzeige

Versöhnliche Worte zu Harry und Meghan

Zu seinem jüngeren Sohn Harry und dessen Frau Meghan äußerte er sich versöhnlich. "Ich will auch meine Liebe zu Harry und Meghan zum Ausdruck bringen, die sich weiterhin ein Leben in Übersee aufbauenW, sagte der 73-Jährige in der im Buckingham-Palast aufgezeichneten Ansprache.

Prinz Charles war seit dem 6. Februar 1952 der britische Thronfolger.

Kein Thronerbe musste je länger auf seine Regentschaft warten als der heutige König Charles III.

Derzeit wird ein schon lange ausgeklügeltes System an offiziellen Schritten, die sogenannte "Operation London Bridge" befolgt, welches streng durchgetaktet ist. 

Mehr Informationen
Friedrich Merz (CDU), Bundesvorsitzender seiner Partei, schießt gegen die AfD.
News

Merz: AfD bedeutet moralischen Abstieg Deutschlands

  • 01.03.2024
  • 03:56 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group