Anzeige

Frühstück weltweit: Das gibt's in Pakistan, den Philippinen und Argentinien

  • Veröffentlicht: 01.10.2021
  • 08:45 Uhr
  • Franziska Schosser

Andere Länder - anderes Frühstück! Was kommt in Pakistan, Philippinen und Argentinien auf den Tisch? Hier gibt's die Rezepte zum Nachkochen. Und im Clip: Frühstücks-Inspiration aus Indien und Griechenland.

Anzeige

Frühstück aus Pakistan: Chana Puri

Frühstück aus Pakistan: Chana Puri
Frühstück aus Pakistan: Chana Puri© Imago Images

Chana Puri - das sind scharf gewürzte Kichererbsen (in Pakistan "Chana" genannt) mit einer Gewürz-Paste und locker-fluffigem Fladenbrot ("Puri").

Anzeige
Anzeige

Zutaten Chana Puri - Teig

2 Tassen

Weizenmehl

1 TL

Salz

1 EL

Öl/Butterschmalz

3 EL

Joghurt (optional)

ZumKneten

Wasser

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 5

    Mehl, Salz, Joghurt und Öl hinzufügen und mit den Händen kneten.

  2. Schritt 2 / 5

    Wasser hinzufügen und weiter mischen. So lange Wasser hinzufügen, bis die Mischung eine Konsistenz erreicht, bei der der Teig geknetet werden kann und er weich ist. Beiseitestellen.

  3. Schritt 3 / 5

    Öl erhitzen, um die Puri zu frittieren. Gekneteten Teig in kleine Kugel formen, ausrollen, dass ein rundes Brot entsteht. Er muss dünn sein, da er sonst nicht schnell frittiert und aufquillt.

  4. Schritt 4 / 5

    Wenn das Öl heiß genug ist, die Puris hineinlegen und frittieren, dabei auch wenden.

  5. Schritt 5 / 5

    Auf diese Weise alle Puris frittieren und sie in einem Küchentuch aufbewahren, damit es das überschüssige Öl aufsaugt.

Anzeige

Zutaten Chana Puri - Kichererbsen mit Gewürz-Paste:

750 g

Kichererbsen (gekocht)

1 Stück

Zwiebel (dünn gewürfelt)

1 Stück

Grüne Chili

1 Stück

Tomate (in kleine Stücke geschnitten)

1 TL

Kreuzkümmel-Samen

5 Stücke

Schwarzpfeffer und Nelken

0,5 TL

Rotes Chilipulver

0,25 TL

Kurkuma

0,5 TL

Ingwer-Knoblauch-Paste (optional)

3 EL

Öl

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 6

    Öl in einen Wok oder eine Pfanne geben und Kreuzkümmel, schwarzen Pfeffer und Nelken hinzugeben. Sobald sie zu braten beginnen, Zwiebeln hinzugeben und braten, bis sie hellbraun werden.

  2. Schritt 2 / 6

    Nun die Ingwer-Knoblauch-Paste hinzufügen, gefolgt von rotem Chilipulver und Kurkumapulver. Eine Minute lang anbraten und dann die Kichererbsen hinzufügen. Eine Weile kochen lassen, dann die Tomaten hinzufügen und zwei Minuten zugedeckt kochen lassen.

  3. Schritt 3 / 6

    Nun eine Tasse Wasser hinzugeben und zugedeckt kochen lassen.

  4. Schritt 4 / 6

    Zwischendurch immer wieder umrühren und nach zehn bis 15 Minuten die Kichererbsen mit einem Stampfer andrücken, sodass eine Masse entsteht.

  5. Schritt 5 / 6

    Chilischote in dünne Scheiben schneiden und über das Kichererbsen-Curry geben. Heiß mit Puri, einem indischen Fladenbrot, servieren.

  6. Schritt 6 / 6

    Tipp: Wer eine dickere Konsistenz des Curries mag, der kocht es etwas länger ein. In Pakistan wird das Gericht zum Frühstück gegessen. Dazu wird oft Chai serviert.

Anzeige

Frühstück von den Philippinen: Champorado

Frühstück von den Philippinen: Champorado
Frühstück von den Philippinen: Champorado© Getty Images

Champorado - ein philippinischer Reisbrei mit Schokoladengeschmack. Am besten schmeckt es mit getrocknetem gesalzenem Fisch.

Zutaten Champorado

320 g

Klebereis

350 ml

Milch

750 ml

Kokosmilch

350 ml

Wasser

300 g

Kakao pur

170 g

Kokosblüten-Zucker

170 g

Mascopado Zucker

3 Stücke

Pandan Blätter

NachBelieben

Getrockneten Saltfisch (Sorten: Danggit und Bulinaw)

Anzeige

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 2

    Klebereis einweichen lassen. Danach die restlichen Zutaten dazu mischen, sodass eine Art Brei entsteht. Wichtig ist ständiges Rühren. Wenn die Reiskörner weich sind, ist das Champorado fertig.

  2. Schritt 2 / 2

    Fisch anbraten und mit dem fertigen Reisbrei servieren.

KW 27

Pandan: Palme mit Super-Power

Pandan-Mochi, Pandan-Reis... Mittlerweile ist Pandan auch in unserer Küche angekommen. Was die essbare Pflanze mit der knalligen Farbe so besonders macht und wie sie eigentlich schmeckt, erfährst du im Clip.

  • Video
  • 02:50 Min
  • Ab 12

Frühstück aus Argentinien: Churros con Dulce de Leche

Frühstück aus Argentinien: Churros con Dulce de Leche
Frühstück aus Argentinien: Churros con Dulce de Leche© Getty Images

Churros con Dulce de Leche - saftige Teigstäbchen goldbraun frittiert mit einer Creme aus Milch, Zucker und Vanille.

Zutaten Churros con Dulce de Leche

1.000 ml

Milch

400 g

Mehl

1 TL

Salz

1.000 ml

Öl (zum Frittieren)

1 Dose

Gesüßte Kondensmilch

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 4

    Für den Teig die Milch mit einem Teelöffel Salz aufkochen lassen, dann das Mehl langsam hinzufügen und umrühren.

  2. Schritt 2 / 4

    Öl zum Frittieren der Churros in einer Pfanne erhitzen. Währenddessen den fertigen Teig in die Teigpresse geben und dann die geformten Churros im Ölbad frittieren.

  3. Schritt 3 / 4

    Kondensmilch anfangs für 2 ½ Stunden in einem Wasserbad kochen lassen, damit die Creme entsteht.

  4. Schritt 4 / 4

    Nachdem die Churros fertig sind, die Dulce de Leche in den Spritzbeutel geben und damit die frittierten Churros füllen. Davor können die Churros noch in Zucker gewälzt werden.

Mehr Rezepte
Bolognese Pasta Gettyimages 945667698
Rezept

Ur-Bolognese: So kochst du das Original Rezept aus Bologna nach

  • 27.02.2024
  • 05:12 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group