Anzeige

Ur-Gulasch aus Ungarn: einfach lecker

  • Veröffentlicht: 10.11.2021
  • 18:45 Uhr
  • Galileo

Das wahre Ur-Gulasch kommt aus Ungarn. Das Besondere am traditionellen Ur-Gulyás: Es entsteht aus der Kombination des Gerichts Pörkölt und einer Kartoffel-Gemüse-Suppe. Klingt kompliziert? Ist es überhaupt nicht: Wir zeigen dir, wie es geht. Im Clip: Zwei Kochprofis bereiten das perfekte Gulasch zu.

Anzeige

Das Ur Gulasch "Pörkölt"

Ur-Gulasch: Wir zeigen dir, wie es geht!
Ur-Gulasch: Wir zeigen dir, wie es geht!© Getty Images
Anzeige
Anzeige

Zutaten

600 g

Rinderwade (2-3 cm große Würfel)

40 g

Schweinefett

180 g

Weiße Zwiebeln (fein gehackt)

1 Stück

Rote & gelbe, normale Paprika (mild)

1 Stück

Grüne Paprikaschote (leicht scharf)

1 Stück

Grüne Paprikaschote (scharf) (“hegyes erős”)

9 g

Paprikapulver (edelsüß)

1 Prise

Salz, Pfeffer

1 Stück

Tomate (geviertelt)

1 EL

Ganzer Kümmel

3 Stücke

Knoblauchzehen (fein gehackt)

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 3

    In Schweinefett fein geschnittenen Zwiebeln für ungefähr 20 Minuten braten. Nach etwa zehn Minuten etwas Salz dazugeben.

  2. Schritt 2 / 3

    Danach Rinderwaden-Würfel in den Topf geben. Achtung: Das Fett und die Sehnen unbedingt am Fleisch lassen. Für zehn Minuten schmoren, dabei das Gulyás unbedingt konstant umrühren.

  3. Schritt 3 / 3

    Nach etwa zehn Minuten grüne Paprikaschoten, scharfe Paprikaschoten, Tomaten, Kümmel und fein geschnittenen Knoblauch dazugeben. Zum Schluss das Pörkölt zwei bis drei Stunden kochen, bis das Fleisch weich wird.

Anzeige
Anzeige
Galileo vom 2019-01-14

Alles Wissenswerte rund um die Kartoffel

Ob als Pommes, Bratkartoffeln oder Knödel. Die Kartoffel ist ein absoluter Liebling der Deutschen. Doch sie hat einen schlechten Ruf. Denn angeblich macht sie dick. Doch ist das wirklich so? Hier kommen alle Fakten rund um die Kartoffel.

  • Video
  • 10:23 Min
  • Ab 12

Zutaten

240 ml

Rinderknochenbrühe

6 g

Schweinefett

0,5 Stück

Grüne Paprikaschote (scharf) ("hegyes erős")

0,5 Stück

Grüne Paprikaschote (leicht scharf)

0,5 Stück

Rote & gelbe, normale Paprika (mild)

12 g

Zwiebeln (fein gehackt)

18 g

Karotten

12 g

Petersilienwurzeln

12 g

Sellerie (das Grün)

2 g

Paprikapulver edelsüß

2 Stücke

Knoblauchzehen (fein gehackt)

1 Stange

Liebstöckel

2.000 g

Kartoffeln (gleich große Würfel)

ZumWürzen

Salz, Pfeffer

Anzeige
Anzeige

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 3

    Rinderbrühe erhitzen. Dann Gemüse in der Reihenfolge hinzugeben: zuerst Petersilienwurzeln, Zwiebeln, Karotten und zum Schluss Paprikaschoten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

  2. Schritt 2 / 3

    Wenn die Brühe kocht, Kartoffelwürfel dazugeben und etwa zehn Minuten kochen lassen. Danach Liebstöckel und Grün des Selleries grob gehackt hinzugeben. Alles aufkochen lassen.

  3. Schritt 3 / 3

    Zum Schluss die Basis-Suppe zum Pörkölt geben. Alles zusammen ein paar Minuten aufkochen, bis Kartoffeln weich sind. Fertig ist das Ur-Gulyás!

Mehr Rezepte
Bolognese Pasta Gettyimages 945667698
Rezept

Ur-Bolognese: So kochst du das Original-Rezept aus Bologna nach

  • 11.07.2024
  • 05:16 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group