Anzeige
Bist du bereit für True Crime?

"JENKE. CRIME." Folge 2: So siehst du den Fall Philip Schlaffer im Live-Stream

  • Veröffentlicht: 11.05.2021
  • 17:24 Uhr
  • ab
Article Image Media
© ProSieben / Willi Weber

"JENKE. CRIME." startet heute Abend um 20:15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn in Folge 2. Dieses Mal steht der Ex-Neonazi Philip Schlaffer im Fokus von Jenke von Wilmsdorff. So siehst du die spannende Folge im kostenlosen Live-Stream.

Anzeige

Darum geht's heute Abend

In der heutigen Folge von "JENKE. CRIME." dreht sich alles um den 42-jährigen Philip Schlaffer. Der gebürtige Lübecker wuchs in gutbürgerlichen Verhältnissen auf, rutschte jedoch in seiner frühen Jugend in die Neonazi-Szene ab. Der heutige Buddhist und Anti-Gewalt-Trainer wurde mit der Zeit zu einem der berühmt-berüchtigtsten Neonazis und galt in der Szene als Geschäftemacher.

Anzeige
Anzeige

"JENKE. CRIME.": Wann und wo läuft Folge 2?

Was Philip zu seiner persönlichen Geschichte und seiner Rehabilitation zu erzählen hat, verrät er heute Abend. Aber wann läuft die zweite Folge von "JENKE. CRIME." überhaupt? Die Sendung wird am Montag, den 11. Mai 2021, um 20:15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn ausgestrahlt. 

Die weiteren Folgen laufen mit wechselnden Protagonisten immer montags pünktlich zur Prime-Time ebenfalls auf ProSieben und auf Joyn.

So siehst du die Sendung im Live-Stream

Willst du unbedingt wissen, welche spannenden Details Jenke von Wilmsdorff dem wegen illegalen Drogenhandels rechtskräftig verurteilten Philip Schlaffer entlocken kann? Auch ohne ein eigenes Fernsehgerät ist das kein Problem. Du kannst "JENKE. CRIME." von überall kostenlos und legal online im Live-Stream sehen. Dafür brauchst du nur ein Smartphone, ein Tablet oder einen PC.

>>> Zum Live-Stream <<<

Außerdem läuft die Sendung natürlich parallel im Stream auf Joyn.

Das könnte dich auch interessieren:

Anzeige
Anzeige
JENKE. CRIME.

Handel mit Heroin und Kokain - Beckers Aufstieg ins internationale Drogenbusiness

Mehr als drei Jahre verdiente Becker mit dem Schmuggel von Hasch aus Marokko viel Geld. Doch als Spanien 1976 die Grenzen zu Marokko dicht macht, war damit Schluss. Becker schmuggelte fortan auch Heroin und Kokain, immer das große Geld vor Augen. Ein großer Deal katapultierte ihn endgültig in die erste Reihe des internationalen Drogenhandels. Seine Hippie-Ideologie legte er ab, er genoss seinen Reichtum und das Leben in der Münchener Schickeria. Lange Zeit lebte er im puren Luxus. Doch mit dem Einstieg ins Heroingeschäft kam der Absturz.

  • Video
  • 07:33 Min
  • Ab 12
Mehr News
Teaser
Artikel

Detlef Kowalewski

  • 09.09.2022
  • 16:09 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group