Anzeige
Bekanntgabe in Stockholm

Medizin-Nobelpreis geht an zwei Corona-Impfstoff-Forscher

  • Aktualisiert: 02.10.2023
  • 17:15 Uhr
  • Anne Funk
Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an die in Ungarn geborene Forscherin Katalin Kariko und den US-Amerikaner Drew Weissman für Grundlagen zur Entwicklung von mRNA-Impfstoffen gegen Covid-19.
Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an die in Ungarn geborene Forscherin Katalin Kariko und den US-Amerikaner Drew Weissman für Grundlagen zur Entwicklung von mRNA-Impfstoffen gegen Covid-19. © Steffen Trumpf/dpa

Die ungarische Biochemikerin Katalin Karikó und der US-Immunologe Drew Weissman sind die diesjährigen Preisträger des Medizin-Nobelpreises.

Anzeige

Die Nobelversammlung des Stockholmer Karolinska-Instituts hat am Montag (2. Oktober) bekannt gegeben, wer in diesem Jahr mit dem Nobelpreis in der Kategorie Physiologie oder Medizin ausgezeichnet wird. Katalin Karikó und Drew Weissman dürfen sich über die renommierteste Wissenschaftsauszeichnung freuen. Die Wissenschaftler:innen werden für die Grundlagen zur Entwicklung von mRNA-Impfstoffen gegen Covid-19 ausgezeichnet.

"Die Entdeckungen der beiden Nobelpreisträger waren entscheidend für die Entwicklung wirksamer mRNA-Impfstoffe gegen Covid-19 während der Pandemie, die Anfang 2020 begann", heißt es in der Begründung. "Mit ihren bahnbrechenden Erkenntnissen, die unser Verständnis der Wechselwirkungen zwischen mRNA und unserem Immunsystem grundlegend verändert haben, trugen die Preisträger dazu bei, dass die Entwicklung von Impfstoffen gegen eine der größten Bedrohungen der menschlichen Gesundheit in der heutigen Zeit so schnell wie nie zuvor voranschreitet."

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Katalin Karikó wurde 1955 in Ungarn geboren und arbeitet derzeit an den Universitäten Pennsylvania (USA) und Szeged (Ungarn). Der 64-jährige Drew Weissman ist an der Universität Pennsylvania (USA) tätig.

Die bedeutendste Auszeichnung für Mediziner wurde 2023 um eine Million auf nun elf Millionen schwedische Kronen (950.000 Euro) erhöht.

Mit dem Medizin-Preis startete der Nobelpreis-Reigen. Am Dienstag (3. Oktober) und Mittwoch (4. Oktober) werden die Träger:innen des Physik- und des Chemie-Preises benannt. Es folgen die für Literatur und für Frieden. Die Reihe der Bekanntgaben endet am kommenden Montag (9. Oktober) mit dem von der schwedischen Reichsbank gestifteten sogenannten Wirtschafts-Nobelpreis.

Die feierliche Vergabe aller Auszeichnungen findet traditionsgemäß am 10. Dezember statt, dem Todestag des Preisstifters Alfred Nobel. 

:newstime
  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos

Erster Auftritt nach Attentat: Trump lässt sich mit riesigem Pflaster feiern

  • Video
  • 00:59 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group