Anzeige
"Clean Meat"

USA erlauben Verkauf von Labor-Fleisch

  • Veröffentlicht: 22.06.2023
  • 13:53 Uhr
  • Anne Funk
Kultiviertes Hähnchenfleisch aus dem Labor von der Firma Upside Foods.
Kultiviertes Hähnchenfleisch aus dem Labor von der Firma Upside Foods.© REUTERS

Als zweites Land der Welt haben die USA den Verkauf von im Labor entstandenem Fleisch genehmigt. Im Supermarkt wird es aber vorerst nicht erhältlich sein.

Anzeige

Im Labor gezüchtetes Fleisch darf zukünftig in den USA verkauft werden. Die beiden Herstellerfirmen Upside Foods und Good Meat haben vom US-Landwirtschaftsministerium die endgültige Genehmigung für sogenanntes kultiviertes Fleisch erteilt bekommen. Das gaben die beiden Unternehmen nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch (21. Juni) bekannt. 

Im Video: Künftig zehn Gramm Fleisch pro Tag? Neue Empfehlung von Ernährungsexperten

Künftig zehn Gramm Fleisch pro Tag? Neue Empfehlung von Ernährungsexperten

Nach Singapur sind die Vereinigten Staaten somit das zweite Land weltweit, das den Verkauf von im Labor gezüchtetem Fleisch erlaubt. Der Mutterkonzern von Good Meat, Eat Just, hatte in dem asiatischen Land bereits 2020 die Genehmigung zum Verkauf von Labor-Fleisch erhalten, berichtet die "Tagesschau". 

"Es markiert eine neue Ära"

"Es ist ein wahr gewordener Traum", zeigt sich Upside-Chef Uma Valeti begeistert. "Es markiert eine neue Ära." Auf Twitter schreibt Valeti: "Diese Genehmigung wird die Art und Weise, wie Fleisch auf unseren Tisch kommt, grundlegend verändern. Es ist ein riesiger Schritt vorwärts in Richtung einer nachhaltigeren Zukunft, einer Zukunft, die die Wahlmöglichkeiten und das Leben bewahrt."

Auch der CEO von Good Meat, Josh Tetrick, freut sich: "Diese Ankündigung, dass wir nun in der Lage sind, in den Vereinigten Staaten kultiviertes Fleisch zu produzieren und zu verkaufen, ist ein wichtiger Moment für unser Unternehmen, die Branche und das Lebensmittelsystem."

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Beide Firmen haben sich auf die Herstellung von Zucht-Hähnchen spezialisiert. Aus einer Probe von Tierzellen wird dabei das kultivierte Fleisch gewonnen. Diese werden in Stahltanks gefüttert und wachsen dort. Zunächst wollen beide Unternehmen ihr Produkt in gehobenen Restaurants anbieten. Lebensmittelgeschäfte sollen dann später folgen, sobald die Produktionskapazitäten ausgeweitet werden. Laut der "Tagesschau" hätten die beiden Unternehmen bereits Aufträge von je einem Sternekoch in San Francisco und Washington vorliegen.

Labor-Fleisch wird oft auch als "Clean Meat" bezeichnet, da es ohne Massentierhaltung erzeugt werden kann. Dadurch sinken auch die Umweltbelastungen.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
AfD bei Landtagswahlen: Verfassungsschutz spricht von "aggressiver" Kampfhaltung

AfD bei Landtagswahlen: Verfassungsschutz spricht von "aggressiver" Kampfhaltung

  • Video
  • 01:40 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group