Anzeige
Attacke auf Politiker

Angriff auf AfD-Kandidat in Mannheim: Das sagt das Opfer

  • Veröffentlicht: 05.06.2024
  • 09:23 Uhr
  • Lara Teichmanis
In Mannheim kam es am Dienstagabend (4. Juni) zu einem Angriff gegen einen Politiker der AfD. (Symbolbild)
In Mannheim kam es am Dienstagabend (4. Juni) zu einem Angriff gegen einen Politiker der AfD. (Symbolbild)© Marijan Murat/dpa

In Mannheim ist ein AfD-Kandidat am späten Dienstagabend (4. Juni) mit einem Messer angegriffen worden. Jetzt äußerte sich Heinrich Koch selbst zu dem Vorfall.

Anzeige

Der AfD-Kandidat, Heinrich Koch, für die Kommunalwahl ist am späten Dienstagabend (4. Juni) in Mannheim mit einem Messer angegriffen worden. Der Mann wurde dabei verletzt, wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) am Mittwoch (5. Juni) erfuhr.

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Dienstagabend (4. Juni) wurde ein AfD-Politiker in Mannheim mit einem Messer attackiert und verletzt.

  • Der Tatverdächtige wurde von der Polizei festgenommen.

  • Jetzt äußerte sich Heinrich Koch selbst zur Tat in Mannheim.

Ein 25 Jahre alter Tatverdächtiger wurde gefasst und kam nach Angaben der Ermittler in ein psychiatrisches Krankenhaus. Bei der Festnahme habe es deutliche Hinweise auf eine psychische Erkrankung gegeben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Politiker wieder aus Krankenhaus entlassen

Der verletzte Mannheimer AfD-Gemeinderatskandidat Heinrich Koch hat nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus die Tat aus seiner Sicht geschildert. Er habe nach einer Veranstaltung am späten Dienstagabend (4. Juni) in Mannheim mehrere Männer entdeckt, einer davon sei mit AfD-Plakaten unterwegs gewesen. Er habe Umstehende gebeten, die Polizei zu informieren, dann sei er dem Mann mit den Plakaten hinterher. "Ich dachte, ich muss die einfach stellen."

Ich dachte, ich muss die einfach stellen.

Heinrich Koch, AfD-Politiker

Koch sagte, er habe sein Handyvideo angeschaltet - "auch als Eigensicherung". Er habe zunächst nicht erkannt, dass der junge Mann mit den Plakaten ein Messer in der Hand habe, habe sich dann aber automatisch geschützt und weggedreht.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Seine Schnittverletzungen am Ohr und am Bauch habe er zunächst nicht wahrgenommen, er sei dem flüchtenden Verdächtigen nochmals hinterhergelaufen. "Das habe ich nicht gemerkt im Adrenalinrausch, ich wollte ihn stellen." Dann sei aber die Polizei schnell vor Ort gewesen. Koch gab an, er sei Fallschirmjägeroffizier als Oberstleutnant der Reserve und habe eine Ausbildung im Nahkampf genossen.

Die AfD sprach von einer Attacke von Linksextremisten - die Angaben konnten offiziell noch nicht bestätigt werden. "Wir sind erschrocken und bestürzt", sagte der AfD-Landesvorsitzende Markus Frohnmaier.

Bundesjustizminister Marco Buschmann
News

Angriffe

Buschmann zur Gewalt gegen Politiker: Härtere Strafen allein "werden scheitern"

Soll Gewalt gegen Politiker künftig härter bestraft werden? Bundesjustizminister Buschmann ist noch nicht überzeugt von dem Vorschlag.

  • 10.05.2024
  • 12:59 Uhr
Anzeige

Zweiter Vorfall in Mannheim innerhalb weniger Tage

Bereits am vergangenen Freitag (31. Mai) kam es in Mannheim zu einer Messerattacke. Ein Afghane hatte fünf Teilnehmer einer Kundgebung der Anti-Islam-Bewegung Pax Europa sowie einen Polizisten mit einem Messer verletzt. Der Beamte erlag später seinen Verletzungen.

Im Video: Nach Messer-Attacke in Mannheim - Tiefe Trauer um getöteten Polizisten

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos

Biden und Trump einigen sich: Diese Regeln gelten beim TV-Duell

  • Video
  • 01:12 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group