Anzeige
Wechselt der Fußball-Star im Sommer?

Bericht: Transfer-Hammer um Superstar Mbappé offenbar fix

  • Veröffentlicht: 08.01.2024
  • 12:59 Uhr
  • Lisa Apfel
Frankreich, Spanien oder doch England? Kylian Mbappé soll sich vor Angeboten von Top-Klubs kaum retten können.
Frankreich, Spanien oder doch England? Kylian Mbappé soll sich vor Angeboten von Top-Klubs kaum retten können.© AP

Kylian Mbappé gilt als einer der derzeit besten Fußballer der Welt. Kein Wunder, dass sich internationale Top-Klubs um den französischen Nationalspieler reißen. Nun soll sich der Profi-Sportler mit Real Madrid geeinigt haben.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Um zu wenig Angebote muss sich Frankreichs Fußball-Held Kylian Mbappé nicht sorgen.

  • Der Vertrag des Weltmeisters von 2018 bei Paris Saint-Germain läuft in diesem Jahr aus, weshalb andere Top-Klubs ihre Fühler ausgestreckt haben sollen.

  • Berichten zufolge soll sich Mbappé nun mit Real Madrid geeinigt haben. Bestätigt ist das aber nicht - und: Noch immer wird auch über andere Vereinsnamen spekuliert.

Wer im Profifußball unterwegs ist, kommt wohl kaum an Kylian Mbappé vorbei. Und der wohl nicht an Angeboten von Top-Vereinen. Ein Klub soll jetzt den dicken Fisch an Land gezogen haben und den französischen Fußball-Star zu sich holen: Mbappé soll Vertragsverhandlungen mit Real Madrid abgeschlossen haben. Das berichtet die Sportwebseite "Footmercato". Eine offizielle Bestätigung seitens des Klubs oder des Stürmers steht aber noch aus.

Im Video: Mega-Angebot für Mbappé - wird er der teuerste Fußballer aller Zeiten?

Madrid umwirbt Mbappé schon länger

Bereits seit 2019 gibt es Berichte über ein Interesse von den Königlichen an dem Kapitän der französischen Nationalelf. Bisher konnte Paris Saint-Germain, der aktuelle Verein des 25-Jährigen, ihn jedoch halten - trotz zweier Angebote aus Spanien.

Nun wird die Wahrscheinlichkeit, dass Paris zukünftig ohne seinen Top-Star auskommen muss, jedoch größer, denn die letzten sechs Monate des PSG-Vertrages sind mit Jahresbeginn angebrochen. Real Madrid könnte sich das laut aktueller Berichten zu Nutze gemacht und ein neues Angebot vorgelegt haben.

Anzeige
Anzeige

Trotz Wechsel-Dementi: Mbappé soll sich längst mit Madrid geeinigt haben

Mbappé selbst hatte sich noch vor Kurzem unentschlossen gezeigt: "Ich habe keine Entscheidung getroffen über meine Zukunft. Niemand im Klub spricht über meine Situation, es ist kein Gesprächsthema", wurde er von Sportreporter Fabrizio Romano auf X zitiert.

Laut "Footmercato" hätten sich  Real und Mbappé aber schon vor einigen Tagen geeinigt. Nach einem Bericht der englischen "Daily Mail" sollen die Spanier dabei sogar ein niedrigeres Angebot als noch 2022 abgegeben haben.

:newstime
Thomas Müller
News

Vereinslegende unterschreibt bis 2025

Mister "Mia san Mia" bleibt: Thomas Müller verlängert Vertrag beim FC Bayern

Vorzeitige Bescherung beim FC Bayern München: Vereins-Urgestein Thomas Müller hat seinen am Ende der laufenden Saison auslaufenden Vertrag verlängert.

  • 19.12.2023
  • 17:00 Uhr
Anzeige

England statt Spanien? Weiterer Top-Klub soll Mbappé wollen

Neben PSG, wo man das Ausnahmetalent eigentlich halten möchte, fällt zusätzlich noch der Vereinsname FC Liverpool. Aus dem Umfeld des Klopp-Klubs gibt es Berichte, man wolle den Franzosen in die englische Premier League holen.

Von der britischen "The Times" heißt es hierzu wiederum am Sonntag (7. Januar), Mbappé habe Madrid einen Korb gegeben und wolle tatsächlich zukünftig auf englischen Fußballplätzen Tore schießen.

So oder so: Sein Können dürfte sich der Fußballstar kosten lassen. Mbappés derzeitiges Gehalt soll bei 72 Millionen Euro liegen. PSG müsste den Weltmeister von 2018 nach jetzigem Stand im Sommer ohne Ablöse ziehen lassen.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos

Gewalt, Pferde und Wasserwerfer: Polizei gegen ultraorthodoxe Juden in Jerusalem

  • Video
  • 01:03 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group