Anzeige
Laut Medienberichten

Wieder Saudi-Arabien: Neymar soll kurz vor Transfer-Deal stehen

  • Veröffentlicht: 14.08.2023
  • 07:29 Uhr
  • Lisa Apfel

Viele Fußball-Größen werden derzeit für hohe Summen nach Saudi-Arabien geholt. Medienberichten zufolge soll PSG-Star Neymar nun der Nächste sein.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Fußball-Star Neymar soll kurz davor sein, Paris Saint-Germain zu verlassen.

  • Medienberichten zufolge soll ein Deal mit dem saudischen Club Al-Hilal so gut wie stehen.

  • Neymar wäre nicht der erste Profi-Kicker, den es nach Saudi Arabien zieht.

Wandert mit Neymar bald der nächste Fußball-Superstar nach Saudi-Arabien ab? Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll der brasilianische Profi-Kicker kurz vor einem Wechsel zum saudischen Club Al-Hilal stehen.

Experte: Neymar-Verhandlungen laufen

Die Verhandlungen zwischen beiden Seiten sollen laut einem Tweet des italienischen Transferexperten Fabrizio Romano vom Sonntag (13. August) bereits laufen. Neymar, der derzeit für den französischen Spitzenclub Paris Saint-Germain auf dem Platz steht, reize das Angebot. Die Gespräche seien in der Endphase.

Auch französischen Medien zufolge könnte der 31-Jährige PSG den Rücken kehren. Laut der Sportzeitung "L’Équipe" hat die Fußball-Größe bereits zugesagt. Ohne Angaben von Quellen soll es "L’Équipe" zufolge um einen Zweijahresvertrag gehen. Neymar solle für die beiden Saisons insgesamt 160 Millionen Euro kassieren.

Anzeige
Anzeige

PSG-Ende? Neymars Vater dementiere kürzlich

Dem Sender RMC zufolge gibt es eine Einigung zwischen den Clubs. Nur das finale Ja des Starspielers stehe noch aus. Bereits vor wenigen Tagen hatte es Berichte gegeben, nach denen PSG für die kommende Saison ohne Neymar plant. Neymars Vater hatte allerdings erst am Dienstag (8. August) einen möglichen Abgang seines Sohnes dementiert.

Saudi-Arabien kauft sich die Profis ein

Saudi-Arabien lockt in letzter Zeit immer mehr Fußball-Stars mit hohen Millionensummen zu sich. Darunter Portugals Aushängeschild Cristiano Ronaldo oder Ex-Bayern-Spieler Sadio Mané, die nun beide bei Al-Nassr unter Vertrag stehen.

Neymar war 2017 vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain gewechselt. Die Ablöse betrug damals die Rekordsumme von 222 Millionen Euro.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Vier Menschen tot am Ballermann: Club-Gebäude auf Mallorca eingestürzt

Vier Menschen tot am Ballermann: Club-Gebäude auf Mallorca eingestürzt

  • Video
  • 01:55 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group