LIVE: Biden erklärt seinen Rückzug - und den Zukunftsplan
IN 00:26:38
  • 25.07.2024
  • Ab 02:00 Uhr
LIVE: Biden erklärt seinen Rückzug - und den Zukunftsplan
Anzeige
Rekordmeister enttäuscht

DFB-Pokal: Nach Bayern-Pleite gegen Freiburg - Bei Thomas Müller "kommt Wut hoch"

  • Aktualisiert: 05.04.2023
  • 18:04 Uhr
  • Max Strumberger
Article Image Media

Der Traum vom Triple ist beim FC Bayern München ausgeträumt. Gegen den SC Freiburg ist der Rekordmeister überraschend im DFB-Pokal gescheitert. Bei den Bayern-Stars sitzt deswegen der Frust tief.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Der SC Freiburg hat den FC Bayern München aus dem DFB-Pokal geworfen.

  • Damit ist für den Rekordmeister der erste Titel futsch.

  • Das kratzt am Selbstverständnis der Bayern-Stars.

Schon in seinem zweiten Spiel musste Bayern Münchens neuer Trainer Thomas Tuchel die erste Niederlage einstecken. Mit dem 1:2 zu Hause gegen den SC Freiburg ist aber auch der erste Titel der Saison futsch.

Nach Abpfiff zeigte sich insbesondere Thomas Müller verägert: „Es ist sehr bitter. Es ist nicht leicht zu analysieren. Da kommt Wut hoch bei diesem Ergebnis."

„Man steht jetzt da mit diesem Scherbenhaufen und weiß, für dieses Jahr ist es wieder vorbei im DFB-Pokal. Das kratzt natürlich am Ehrgefühl", so Müller bei Sky.

Tuchel: Natürlich bin ich verantwortlich

Nach dem Spiel zeigte sich auch Tuchel enttäuscht: "Wir sind mega enttäuscht. Wir verlieren und gewinnen zusammen. Natürlich bin ich jetzt verantwortlich", sagte der Pokalsieger von 2017 mit Borussia Dortmund.

Man müsse die Wut über das Pokal-Aus, Leidenschaft und Willen mit ins Duell gegen City nehmen, sagte Führungskraft Joshua Kimmich mit Blick auf das Wiedersehen mit seinem Ex-Coach Pep Guardiola. "Am Ende des Tages kotzt mich das einfach brutal an, je mehr Titel wir verspielen", haderte Kimmich. Der 28-Jährige ließ kritische Töne anklingen. Man spiele mit einem "Tick zu wenig Leidenschaft, ein bisschen zu wenig Emotion", sagte der Nationalspieler.

Im Rahmen des DFB-Pokal-Viertelfinales äußerte sich Bastian Schweinsteiger über die turbulenten Wochen beim FC-Bayern. Er habe eine Veränderung im Führungsstil des FC Bayern München festgestellt. "Dieses "Mia san mia" ist ein bisschen abhandengekommen im Vergleich zu vielleicht vor zehn Jahren oder anderen Zeiten", so der langjährige Bayern-Star.

  • Verwendete Quellen:
  • Sky
  • dpa
Mehr News und Videos
Olympia 2024: Das sind Deutschlands größte Medaillen-Hoffnungen

Olympia 2024: Das sind Deutschlands größte Medaillen-Hoffnungen

  • Video
  • 01:34 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group