Anzeige
Neuer Durchbruch in der Krebsforschung?

Forscherteam entwickelt Anti-Krebs-Pille

  • Veröffentlicht: 27.10.2022
  • 13:49 Uhr
  • lap
Article Image Media
© picture alliance / BSIP | NIH / IMAGE POINT FR

Ein US-Forscherteam hat nun erste viel versprechende Ergebnisse mit einer neuartigen Pille gegen Krebs erzielt.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze:

  • Ein US-Forscherteam hat eine neuartige Pille gegen Krebs entwickelt.
  • Der Wirkmechanismus hat laut den Forscher:innen keine toxischen Auswirkungen auf gesunde Zellen.
  • Bei einem Patienten konnte bereits deren Wirksamkeit festgestellt werden.

Könnte das der nächste Meilenstein in der Krebsforschung sein? US-Forscher:innen haben eine Krebs-Pille entwickelt - und die Forschungsergebnisse geben Grund zur Hoffnung.

Die Studie stammt vom City of Hope, einem der größten Zentren für Krebsforschung in den USA. Mit der neu entwickelten Pille AOH1996 konnte ein erster großer Erfolg erzielt werden, wie das Krebsinstitut selbst auf seiner Webseite berichtet. Bei einem ersten Patienten habe sich das Medikament bereits als wirksam erwiesen.

So wirkt der neue Hoffnungsträger

Doch was genau ist die medizinische Neuheit von AOH1996? Die Pille zielt direkt auf ein Eiweiß (PCNA) ab. Dieses ist ein wichtiger Part der Reparatur und der Replikation von Zellen. Zudem konnten die Forscher:innen herausfinden, dass die Verwendung von mutierten Zellen zum einen das Wachstum menschlicher Krebszellen stoppt und Metastasen verhindert. Zum anderen hat der Wirkmechanismus aber keine toxischen Auswirkungen auf gesunde Zellen.

Forschungsleiterin Linda Malkas erklärt die Funktion der neuen Pille anschaulich: "Stellen Sie sich Krebs vor wie das Wasser, das eine Badewanne füllt. Ohne Kontrolle werden die Tumore oder das Wasser schließlich überlaufen und andere Teile ihres Hauses beschädigen. Die Behandlung, die mein Team von City of Hope entwickelt hat, ähnelt einem wachsamen Hausbesitzer, der das Wasser abstellt – die Ausbreitung von Tumoren auf andere Teile des Hauses stoppt – und dann die Wanne entleert, um den Krebs zu beseitigen."

Anzeige
Anzeige

Anti-Krebs-Pille bald auch in Europa?

Das neuartige Medikament könne laut Malkas vielversprechend gegen Brust-, Prostata-, Eierstock-, Haut- und Lungenkrebs sein.
Bis 2024 will man weitere Ergebnisse vorweisen können. Nun wird auf eine Zulassung in den USA gehofft. Bis die Pille auch in Europa zugelassen wird, könnte es jedoch noch eine ganze Weile dauern.

Denn für eine Marktzulassung in Europa müssen gewisse Anforderungen erfüllt werden. So heißt es auf der Website des Bundesgesundheitsministeriums:

"Damit Medizinprodukte auf dem europäischen Markt in den Verkehr gebracht oder in Betrieb genommen werden können, müssen sie mit einer CE-Kennzeichnung versehen werden. Die CE-Kennzeichnung darf nur angebracht werden, wenn das Produkt die grundlegenden Sicherheits- und Leistungsanforderungen erfüllt. Die Hersteller müssen ein spezielles Qualitätsmanagementsystem etablieren, das unter anderem für jedes Produkt die Durchführung eines Verfahren des Risikomanagements (Minimierung von Risiken) und einer klinischen Bewertung sicherstellt."

Insgesamt muss man also noch die Zulassungsverfahren in den USA und Europa, sowie die weiteren Forschungsergebnisse abwarten.

Verwendete Quellen:

Mehr Informationen
Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen), Außenministerin von Deutschland, richtet harte Worte an Wladimir Putin.
News

Baerbock an Putin: Die Welt wird nicht vergessen

  • 21.02.2024
  • 04:48 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group