Anzeige
Junge ist autistisch veranlagt

Fünfjähriger verschwindet in Saarbrücken von Spielplatz - wo ist Mathis?

  • Veröffentlicht: 04.10.2023
  • 14:18 Uhr
  • Lena Glöckner
Einsatzkräfte der DLRG suchen in der Saar nach einem vermissten Fünfjährigen.
Einsatzkräfte der DLRG suchen in der Saar nach einem vermissten Fünfjährigen. © Brandon Lee Posse/dpa

Bei einem Spielplatzbesuch verschwindet plötzlich ein fünf Jahre alter Junge. Es folgt eine großangelegte Suche nach dem Kind. Wegen der Nähe zur Saar konzentriert sich die Suche auch auf den Fluss.

Anzeige

Nach dem Verschwinden eines fünf Jahre alten Jungens in Saarbrücken wurde am Mittwoch (4. Oktober) die Suche mit einem Großaufgebot von Einsatzkräften fortgesetzt. Mathis W. hatte am Montagabend (2. Oktober) mit seiner Familie einen Spielplatz nahe der Saar besucht, als er plötzlich verschwand, wie die Polizei in Saarbrücken am Dienstag (3. Oktober) mitteilte. Seitdem suchten Polizei, Feuerwehr und Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) nach dem Fünfjährigen. Im Tagesverlauf sollen Einsatzkräfte unter anderem Geschäfte und am Ufer der Saar angelegte Schiffe absuchen, wie die Polizei mitteilte.

Im Video: Tote Marie Sophie - 14-jähriges Opfer kannte ihren mutmaßlichen Mörder

Tote Marie Sophie: 14-jähriges Opfer kannte ihren mutmaßlichen Mörder

Wegen der direkten Nähe des Spielplatzes zum Fluss zogen die Suchenden in Betracht, dass der Junge in die Saar gefallen sein könnte. So durchsuchten die Retter das Gewässer und umliegende Gebiete unter anderem mit Tauchern, einem Helikopter, Drohnen und einem Sonarboot. Über 100 Männer und Frauen beteiligten sich am Dienstag an der Suchaktion. 

Junge ist barfuß unterwegs

Nach Angaben der Polizei ist der vermisste Junge autistisch veranlagt und nicht dazu in der Lage, zu sprechen. Wenn er auf unbekannte Menschen treffe, laufe er oftmals davon. Zur Zeit seines Verschwindens soll der Fünfjährige barfuß unterwegs gewesen sein.

Neben der Suche an der Saar und an einem angrenzenden Weg habe die Polizei am Montagabend das angrenzende Staatstheater und das dortige Parkhaus durchsucht - ohne Erfolg. Zuvor sei ein Hinweis bei den Beamten eingegangen. Weitere Hinweise würden unter Hochdruck geprüft.

Nach Angaben eines Polizeisprechers lief die Suche am Montag noch bis in die frühen Morgenstunden und wurde zwischenzeitlich unterbrochen, ehe sie am Dienstagmorgen wieder aufgenommen wurde. Die Beamten baten um Hinweise von möglichen Zeugen. Die Einsatzkräfte seien vor Ort auch von Passant:innen angesprochen worden, die bei der Suche nach dem Vermissten hätten helfen wollen. Laut Mitteilung könnten diese behilflich sein, indem sie die Augen nach dem Jungen aufhalten und der Polizei mögliche Hinweise weitergeben.

Anzeige
Anzeige
:newstime
  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
AUTOSHOW-PARIS/
News

Diese deutschen Automarken finden E-Auto-Kunden besonders attraktiv

  • 23.07.2024
  • 10:15 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group