Anzeige
Sonne oder Regen?

Fußball-EM-Wetter am Wochenende: Wo lohnt sich Public Viewing, wo fällt's ins Wasser?

  • Veröffentlicht: 27.06.2024
  • 13:41 Uhr
  • Stefan Kendzia
Deutschland-Fans feiern beim Public Viewing in der Fanzone am Reichstagsgebäude bei schönstem Wetter. Bleibt es so?
Deutschland-Fans feiern beim Public Viewing in der Fanzone am Reichstagsgebäude bei schönstem Wetter. Bleibt es so?© Christoph Soeder/dpa

Ganz Europa ist mit dem EM-Fieber infiziert. Für Deutschland steht das wichtige Achtelfinale gegen Dänemark an. Wer keine Tickets hat oder zu weit von den Austragungsorten entfernt ist, dem bleibt das Public Viewing. Vorausgesetzt, das Wetter spielt mit.

Anzeige

Inhalt

Es steht ein heißes Fußball-Wochenende bevor. Vier extrem spannende Partien lassen den Blutdruck aller Fußballfans in die Höhe schnellen - die K.-o.-Runde beginnt. Ob das Wetter in Deutschland allerdings mitspielt für alle, die Public Viewing lieben? 

Anzeige
Anzeige

Heißes, aber trockenes Fußball-Wochenende?

Deutschland gegen Dänemark, Schweiz gegen Italien, England gegen die Slowakei und Spanien gegen Georgien - für Fußballfans wird am Wochenende ein wahres Feuerwerk an spannenden Spielen gezündet. Wer sich für keines der Spiele Tickets sichern konnte, dem bleiben nur drei Möglichkeiten:

Entweder schaut man sich die Partien gemütlich zu Hause bei Chips und Schnittchen an, man geht in die Kneipe von nebenan oder man begibt sich mit Hunderten oder Tausenden Fans dahin, wo Public Viewing angeboten wird. Wer dann überdacht jubeln kann, ist klar im Vorteil, wenn das Wetter nicht mitspielt. Mit ein bisschen Glück könnte es aber zumindest am Samstag (29. Juni) von Flensburg bis Berchtesgaden richtig schön werden, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) vorhersagt.

:newstime
Anzeige
Anzeige

Public-Viewing-Wetter am Samstag (29. Juni)

Die Chancen für ein sonniges und trockenes Public Viewing stehen ganz gut. Am Samstag soll es vielerorts heiter oder sonnig und meist trocken werden. Zunächst lediglich im Südwesten und in der Mitte einzelne Schauer und Gewitter, am Nachmittag und Abend im Südwesten und Westen zunehmende Gewitterneigung und deutlich erhöhte Unwettergefahr. Höchsttemperaturen im Norden 22 bis 27 Grad, sonst 27 bis 35 Grad.

Public-Viewing-Wetter am Sonntag (30. Juni)

Für Sonntag sollte man das Public Viewing lieber mit Regenbekleidung planen. Am Sonntag soll es wechselnd bis stark bewölkt werden, mit schauerartigen, teils auch gewittrigen Regenfällen. Vor allem in der Nordwesthälfte als auch an den Alpen könnte gebietsweise mehrstündiger Starkregen möglich sein. Im Osten und Südosten sowie an der Nordsee könnte es einige Auflockerungen geben. Höchsttemperatur zwischen etwa 20 Grad an der Nordsee sowie in den westlichen Mittelgebirgen und 31 Grad an der Neiße.

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
urn:newsml:dpa.com:20090101:240621-99-478383
News

Enorme Hitze in Kroatien: Rekordtemperaturen auch im Wasser

  • 18.07.2024
  • 15:35 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group