Anzeige
Alfred Koch

"Hass und Verachtung der Menschheit" - Jelzin-Vize rechnet mit Putins Krieg ab

  • Veröffentlicht: 15.03.2023
  • 16:14 Uhr
  • Anne Funk
Ein hochrangiger Ex-Politiker aus Russland hat scharf Kritik an Wladimir Putin geübt.
Ein hochrangiger Ex-Politiker aus Russland hat scharf Kritik an Wladimir Putin geübt.© via REUTERS

Unter Boris Jelzin war er einst Vize-Ministerpräsident Russlands, heute lebt der ehemalige Politiker Alfred Koch in Deutschland - und übt heftige Kritik an Wladimir Putin und seinem Krieg gegen die Ukraine. 

Anzeige

Einst war er stellvertretender Ministerpräsident unter Russlands Präsident Boris Jelzin, inzwischen lässt Alfred Reingoldowitsch Koch kein gutes Wort am amtierenden Kremlchef und zählt zu den größten Kritikern Wladimir Putins. Der ehemalige russische Politiker teilte am Sonntag (12. März) auf seinem Telegram-Kanal ausführlich seine Meinung über den Angriffskrieg gegen die Ukraine

Im Video: Putin behauptet - Deutschland von US-Truppen besetzt

"Ein Jahr und fünfzehn Tage des Krieges sind vergangen. In den letzten vierundzwanzig Stunden ist an der Front nichts Neues passiert. Nichts. Außer, dass die russischen Invasoren in ein fremdes Land gekommen waren und nun sich an etwas klammern, das ihnen nicht gehört", zitiert der Russland-Beobachter Dimitri Nabokoff auf Twitter aus dem Text von Koch, welcher inzwischen in Deutschland lebt. Das berichtet das Online-Portal "Watson.ch".

"Leben einer Generation von Russen die Toilette hinuntergespült"

An Russland gerichtet schreibt Koch, es gebe kein Verbrechen, was sie nicht schon begangen hätten. "Sie haben viel Geld ausgegeben und Hunderttausende ihrer eigenen Leute und anderer Leute getötet. Sie haben die Zukunft ihres Landes und den Ruf ihres Volkes zerstört." Erreicht hätten sie im Gegenzug nichts - nichts "als den Hass und die Verachtung der Menschheit". 

Die territorialen Gewinne seien "lächerlich", die Russen würden lediglich "Ruinen, Haufen von kaputtem Kriegsgerät und endlose Minenfelder" gewinnen. "Das Leben einer ganzen Generation von Russen wurde die Toilette hinuntergespült und wird sich nun in erbärmliches Überleben und ohnmächtigen Neid auf den Rest der Menschheit verwandeln", zitiert Nabokoff aus Kochs Text.

Selbst die russische Regierung würde Kochs Meinung nach nicht mehr an einen Sieg glauben. "Aber sie werden den bitteren Kelch der Niederlage bis zum Ende trinken müssen. Und sie werden Konsequenzen aus dem ziehen müssen, was sie getan haben und wo sie gelandet sind." Den Respekt der Welt habe Russland verspielt. "All den Reichtum, den Gott euch gegeben hat, habt ihr für Mord und Zerstörung ausgegeben", urteilt der ehemalige russische Politiker.

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos

Volldampf nach der Fußball-EM: So will Wissing die Bahn pünktlich machen

  • Video
  • 01:25 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group