Anzeige
DFB-Team

"Fatales Zeichen": Khedira sieht schwarz für anstehende Heim-EM

  • Aktualisiert: 07.08.2023
  • 16:24 Uhr
  • Max Strumberger

Ex-Nationalspieler Sami Khedira geht mit der deutschen Nationalmannschaft hart ins Gericht. Es würde Jahre dauern, bis das DFB-Team wieder Spiele dominieren könne. Zehn Monate vor der Heim-EM in Deutschland ist das ein desaströses Signal.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Die deutsche Nationalmannschaft steckt in einer tiefen Krise.

  • Zuletzt kassierte das DFB-Team in vier Spielen gar drei Niederlagen.

  • Ex-Nationalspieler Sami Khedira zeigt schonungslos auf, was aktuell schiefläuft beim DFB.

Im kommenden Jahr findet in Deutschland die Fußball-Europameisterschaft statt. Zehn Monate vor dem Turnierstart stellt Ex-Nationalspieler Sami Khedira dem DFB jedoch ein desaströses Zeugnis aus:

"Es fehlen einfach bestimmte Komponenten, und die bekommst du in zehn Monaten auch nicht mehr hin", sagte der Ex-Profi in einem Interview mit dem Fachmagazin "Kicker".

Besonders im Sturm und in der Abwehr sieht der 36-Jährige akute Probleme:

"Es wird mehrere Jahre dauern, bis wir wieder eine Nummer 9 bekommen. Und wenn ich auf unsere Außenverteidiger blicke, dann ist das einfach nicht das Niveau, das wir in Deutschland hatten und auch brauchen, um Spiele gegen andere Nationen zu dominieren", sagte der ehemalige Mittelfeldspieler.

Khedira: "Ein fatales Zeichen"

In der Mannschaft gebe es zudem keine Führungsstrukturen und keine klaren Hierarchien auf dem Platz. Der Weltmeister von 2014 sieht ein "ganz großes Führungsproblem" beim DFB-Team, das zuletzt in drei Niederlagen in vier Spielen hinnehmen musste.

Auch gebe es aktuell kein konsequentes Leistungsprinzip mehr bei der Nationalmannschaft. Ältere Spieler auf einem Top-Niveau - wie Jérôme Boateng, Mats Hummels oder Thomas Müller – seien entsorgt worden, um Platz für jüngere Spieler zu schaffen.

"So etwas ist für mich ein fatales Zeichen", urteilte Khedira: "Die deutsche Nationalmannschaft ist das Aushängeschild, da müssen die Besten eingeladen werden.

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos

Mit nur 49 Jahren: Darts-Legende Tomas Seyler gestorben

  • Video
  • 01:13 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group