Anzeige
Ex-US-Präsident

"Komplette Irre und Verrückte": Trumps bizarre Muttertags-Grüße an seine Gegner

  • Veröffentlicht: 15.05.2023
  • 10:36 Uhr
  • Anne Funk
Donald Trump verschickte Muttertagsgrüße der anderen Art.
Donald Trump verschickte Muttertagsgrüße der anderen Art.© AP

Anlässlich des Muttertags teilte Donald Trump wieder einmal gegen seine Gegner und Konkurrenten aus - und schickte Grüße an die "Mütter, Ehefrauen und Geliebten der linksradikalen Faschisten, Marxisten und Kommunisten".

Anzeige

Am 14. Mai wurde in vielen Ländern der Welt Muttertag gefeiert - so auch in den USA. An diesem Tag ehren die meisten Menschen ihre Mutter oder die Mutter ihrer Kinder, schenken ihnen Blumen, bringen Frühstück ans Bett oder senden zumindest Grüße via Post, Telefon oder auf digitalem Wege. Nicht so Donald Trump.

Im Video: Trump gibt seltenes CNN-Interview - Ex-US-Präsident weicht Fragen zu Putin aus

Zwei seiner Vorgänger im Amt des US-Präsidenten gratulierten beispielsweise via Twitter. So schrieb Bill Clinton an seine Frau und seine Tochter: "Alles Gute zum Muttertag für Hillary und Chelsea. Ich bin so dankbar für euch beide. Ich liebe euch." Und Barack Obama twitterte an seine Frau Michelle gerichtet: "Danke, dass du unseren wunderschönen Mädchen eine so tolle Mutter bist. Sie sind ein unglaubliches Vorbild für uns alle."

Trump: "Linksradikale Faschisten"

Melania Trump, Ehefrau des Ex-Präsidenten und Mutter seines Sohnes Baron, dagegen hörte nichts von ihrem Mann - zumindest nicht über Truth Social. Stattdessen sandte der 76-Jährige einen "Gruß" an die Frauen im Leben seiner Gegner und Konkurrenten.

"Alles Gute zum Muttertag an alle, insbesondere an die Mütter, Ehefrauen und Geliebten der linksradikalen Faschisten, Marxisten und Kommunisten, die alles tun, um unser einst großartiges Land zu zerstören und auszulöschen", so Trump auf der von ihm mitbegründeten Plattform. "Bitte macht diese kompletten Irren und Verrückten freundlicher, sanfter, weicher und vor allem klüger, damit wir Amerika schnell wieder groß machen können!!!"

  • Verwendete Quellen:
  • Truth Social: Donald J. Trump
  • Twitter: Bill Clinton
  • Twitter: Barack Obama
Mehr News und Videos
28. Mai 2024, Brandenburg, Gransee: Bundeskanzler Olaf Scholz (rechts) mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron beim Deutsch-Französischen Ministerrat vor Schloss Meseberg
News

Macron will Ukraine das Angreifen russischer Abschuss-Basen erlauben

  • 28.05.2024
  • 22:40 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group