Anzeige
Forschung

Menschen sehen unterschiedlich "schnell"

  • Veröffentlicht: 06.04.2024
  • 15:28 Uhr
  • Nelly Grassinger
Symbolbild: Medizinische Untersuchung an einem Auge.
Symbolbild: Medizinische Untersuchung an einem Auge.© Marijan Murat/dpa

Eine schnelle Reaktionszeit könnte wohl auch genetisch sein. Forschende haben bewiesen, dass manche Menschen schneller sehen als andere.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Menschen nehmen Bewegungen scheinbar unterschiedlich schnell wahr.

  • Das ergab die Untersuchung eines Forschungsteams aus Dublin.

  • Der Test zeigte große Unterschiede zwischen den Proband:innen.

Manche Menschen nehmen mehr Bilder pro Zeiteinheit wahr, als andere - und sehen dadurch quasi schneller. Das haben Forscher:innen vom Trinity College in Dublin herausgefunden.

Das Forschungsteam hat dazu Proband:innen mit flackerndem Licht konfrontiert. Bisher galt: Je schneller die Abfolge von Hell und Dunkel ist, desto weniger gut kann das menschliche Auge sie auflösen. Als Kennzahl gilt dabei die sogenannte Flimmerverschmelzungsfrequenz. Diese ist erreicht, wenn ein Licht so schnell flackert, dass das Gehirn die Lichtblitze nicht mehr einzeln wahrnehmen kann, sondern sie als durchgehendes Leuchten erfasst. Man nahm bisher an, dass der Mensch nicht mehr als 36 Bilder pro Sekunde erkennen könne. Wie das Team aus Dublin zeigen konnte, ist diese Schwelle bei manchen Menschen schneller erreicht als bei anderen.

Im Video: Elon Musks Zukunftsvision: Neuralink pflanzt Menschen Chip-Implantat ein

Elon Musks Zukunftsvision: Neuralink pflanzt Menschen Chip-Implantat ein

Forschende: Wahrnehmung variiert

Es habe Teilnehmende gegeben, die bereits bei 35 Hell-Dunkel-Wechseln kein Flackern mehr erkennen. Andere wiederum nahmen das Flackern auch bei 50 Hell-Dunkel-Wechseln noch war. Die Ergebnisse seien von der Tagesform unabhängig gewesen. Eine Ursache für die Unterschiede konnten die Forschenden noch nicht nennen.

Der Entwicklungs-Neurobiologe Kevin Mitchell betonte: "Da wir nur Zugang zu unserer eigenen subjektiven Erfahrung haben, könnten wir naiverweise davon ausgehen, dass alle anderen die Welt auf dieselbe Weise wahrnehmen wie wir."

Beispiele wie Farbenblindheit zeigen, dass dies nicht immer der Fall ist, aber es gibt auch viele weniger bekannte Arten, wie die Wahrnehmung variieren kann.

Kevin Mitchell

Manche scheinen daher die Welt tatsächlich schneller zu sehen, als ihre Mitmenschen. Die Fachleute gehen davon aus, dass die Abweichungen im Alltag durchaus zum Tragen kommen. Insbesondere in Situationen, in denen es gilt, sich schnell bewegende Objekte zu lokalisieren oder zu verfolgen – wie etwa bei Ballsportarten oder Computerspielen.

Anzeige
Anzeige
:newstime
  • Verwendete Quellen:
  • FAZ.net: "Schneller sehen"
  • Geo.de: "Manche erfassen die Welt rascher als andere"
Mehr News und Videos
Kroatiens Nationalspieler Luka Modric mit dem Führungstreffer für seine Mannschaft beim Spiel der Gruppe B gegen Italien am 24. Juni in Leipzig
News

Fußball-EM: Italien und Kroatien liefern sich Drama um Achtelfinal-Einzug

  • 24.06.2024
  • 23:19 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group