Anzeige
Asteroid 2024 MK nah an der Erde

Näher als der Mond: NASA zeigt Bilder von Asteroiden

  • Aktualisiert: 08.07.2024
  • 17:32 Uhr
  • Daniela Z.

Am 29. Juni flog der Asteroid 2024 MK nahe an der Erde vorbei - näher sogar als der Mond. Die NASA machte beeindruckende Aufnahmen, die Details wie Hohlräume und Felsblöcke zeigen.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Am 29. Juni näherte sich der Asteroid 2024 MK der Erde und kam ihr damit sogar näher als der Mond.

  • Die NASA nutzte ihr Goldstone-Radar für detaillierte Aufnahmen.

  • Trotz der veränderten Flugbahn stellt 2024 MK laut NASA keine Bedrohung für die Erde dar.

Am 29. Juni ist der Asteroid 2024 MK in relativer Nähe zur Erde vorbeigeflogen, nämlich in einer Entfernung von nur 290.000 Kilometern. Das Besondere: Das ist weniger als die durchschnittliche Entfernung unseres Mondes, der etwa 384.000 Kilometer von uns entfernt ist.

Dieses Ereignis war für die NASA eine großartige Gelegenheit, mit ihrem Goldstone-Radar detaillierte Aufnahmen von dem Asteroiden anzufertigen. Die dabei gewonnenen Bilder, die anschließend auf der NASA-Website geteilt wurden, zeigen beeindruckende Details wie Hohlräume, Kämme und Felsbrocken von mindestens zehn Metern Größe. Die Bilder sehen Sie im Video oben.

Nasa zeigt sich begeistert

Lance Benner vom Jet Propulsion Laboratory (JPL), der die Beobachtung leitete, äußerte seine Begeisterung darüber, dass 2024 MK so nahe an die Erde kam: "Dies war eine außergewöhnliche Gelegenheit." Er erklärte weiter, dass man nun die physikalischen Eigenschaften des Asteroiden untersuchen könne.

Anzeige
Anzeige

Mysteriöse Erkenntnisse: War Asteroid "Bennu" Teil einer Ozeanwelt?

Eine Bodenprobe von Asteroid "Bennu“ enthält überraschende Spuren. Sie könnten auf eine Vergangenheit hinweisen, die Forschende bisher nicht erahnten.

  • Video
  • 01:42 Min
  • Ab 12

Das Besondere an der Untersuchung: "Die Entdeckung der Asteroiden ist besonders wichtig, weil wir Messungen ihrer relativen Positionen nutzen können, um ihre gemeinsamen Umläufe, Massen und Dichten abzuschätzen. Diese Informationen sind entscheidend, um zu verstehen, wie sie möglicherweise entstanden sind", so Benner.

Asteroid 2024 MK: Das weiß man bisher über den Gesteinsbrocken

Der Asteroid, der erst wenige Tage zuvor entdeckt worden war, hat einen Durchmesser von etwa 150 Metern. Solche nahen Begegnungen mit Asteroiden sind selten und kommen laut NASA nur alle paar Jahrzehnte vor. Daher hat das Team vom JPL alles darangesetzt, möglichst viele Informationen über diesen Asteroiden zu sammeln.

Anzeige
Anzeige

Ein interessanter Nebeneffekt dieser nahen Begegnung ist, dass sich die Umlaufbahn von 2024 MK verändert hat. Er benötigt nun 24 Tage weniger Zeit für einen kompletten Umlauf um die Sonne.

Trotz dieser Veränderung betont die NASA, dass der Asteroid weiterhin keine Gefahr für die Erde darstellt und als harmlos eingestuft wird. "2024 MK wurde erst vor einigen Tagen entdeckt. Ein so großer Asteroid, der der Erde so nahe kommt, ist ein seltenes Ereignis, aber es besteht keine Gefahr eines Einschlags", betont auch der Leiter der Esa-Asteroidenabwehr, Richard Moissl.

  • Verwendete Quelle:
Mehr News und Videos
APTOPIX Election 2024 Trump
News

Attentat in den USA: Trump bei Auftritt angeschossen

  • 14.07.2024
  • 12:08 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group