Anzeige
Als Bauarbeiter getarnt

Nordkorea will wohl Truppen in die Ukraine schicken 

  • Aktualisiert: 28.06.2024
  • 11:30 Uhr
  • Emre Bölükbasi

Nordkorea warnt die USA vor einem "neuen Weltkrieg" - schickt aber selbst laut Südkorea Truppen in die Ukraine. Eskaliert jetzt Russlands Krieg?

Anzeige

Erst kürzlich präsentierten sich Russlands Präsident Wladimir Putin und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un als enge Freunde - jetzt zahlt sich das offenbar für den Kreml aus. Nordkorea plane offenbar, im Juli Bau- und Ingenieurstruppen in die von Russland besetzten ukrainischen Gebiete zu schicken: So lautet der schwere Vorwurf aus Südkorea.

Diese Truppen sollen für Wiederaufbauarbeiten in den besagten Regionen eingesetzt werden, sagte ein südkoreanischer Regierungsbeamter laut der Nachrichtenagentur Reuters gegenüber dem Sender TV Chosun. Das Brisante daran: Die nordkoreanischen Truppen würden im Ausland als vermeintliche Bauarbeiter:innen eingesetzt. Nun würden sie von China in die ukrainischen Gebiete verlegt.

Im Video: Russland und Nordkorea sichern sich gegenseitigen Beistand zu

Warnung vor "neuem Weltkrieg"

Indes kam aus Nordkorea eine deutliche Warnung in Richtung Washington: Am Montag (24. Juni) kritisierte Pak Jong Chon, einer der ranghöchsten Militärs Nordkoreas, die Unterstützung der USA für die Ukraine. Moskau habe das "Recht, sich für jede Art von Vergeltungsschlag zu entscheiden", sollte Washington Kiew weiter zu einem "Stellvertreterkrieg" gegen Moskau drängen.

Die Ukraine-Politik der USA könne eine stärkere Reaktion des Kreml und einen "neuen Weltkrieg" provozieren, so Chon.

Anzeige
Anzeige
:newstime
  • Verwendete Quellen:
  • Reuters
Mehr News und Videos
Markus Söder
News

Verbrenner-Aus: Söder fordert konkrete Maßnahmen von der EU-Kommission

  • 21.07.2024
  • 14:28 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group