+++ BREAKING NEWS +++

AfD verhängt Auftrittsverbot für Krah

Anzeige
Ausnahmesituation wegen RS-Virus

Personalmangel auf Kinderintensivstationen: Lauterbach will Untergrenze aussetzen

  • Aktualisiert: 02.12.2022
  • 17:39 Uhr
  • Lena Glöckner

In Krankenhäusern sollen künftig die Personaluntergrenzen ausgesetzt werden. Das hat Karl Lauterbach beschlossen.

Anzeige

Wegen des dramatischen Betten- und Personalmangels in Kinderkliniken will Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) die Personaluntergrenzen, wie schon zu Zeiten der Corona-Pandemie, aussetzen. Damit sollen die Krankenhäuser kurzfristig entlastet werden. Die Nachrichten aus den Praxen seien "besorgniserregend", sagte Lauterbach am Donnerstag (1. Dezember). "Wir sind absehbarer Weise noch nicht am Ende dieser Welle."

"Wir ermöglichen es den Krankenhäusern, Personal in die Kinderstationen zu verlagern", kündigte Lauterbach an. Dafür hat der Minister die Krankenkassen nun aufgefordert, vorübergehend die Personaluntergrenzen nicht mehr zu überprüfen.

300 Millionen Euro zusätzlich für Kinderkliniken

Zudem rät Lauterbach Eltern von erkrankten Kindern zur telemedizinischen Beratung. Kinderärzte sollen weiter per Telefon krankschreiben dürfen. Somit haben Eltern die Möglichkeit, bei Erkrankung ihres Kindes zu Hause zu bleiben und trotzdem den Anspruch auf Krankengeld zu behalten. Um die Kinderarztpraxen zu entlasten, appellierte der Gesundheitsminister an die Eltern, Vorsorgeuntersuchungen ihrer Kinder für die kommenden Wochen zu verschieben, sofern das vertretbar sei.

Die aktuelle Situation zeige laut Lauterbach, wie wichtig es gewesen sei, gesetzlich die Pädiatrie zu fördern. Dadurch, dass es für Kinderkliniken 2023 und 2024 jeweils 300 Millionen Euro zusätzlich geben wird, soll auch Abhilfe geschaffen werden. Das hat der Bundestag in einem Gesetzespaket zu Krankenhäusern am Freitag (2. Dezember) beschlossen. Die Finanzierung soll dadurch auch unabhängiger von der jetzigen, leistungsorientierten Logik werden.

Verwendete Quellen:

  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr zum Thema
Karl Lauterbach will das Klinikpersonal entlasten.
News

"Beginn einer Revolution im Krankenhaus": Was Lauterbach vorhat

  • 30.11.2022
  • 14:08 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group