LIVE: Kommt die Cannabis-Legalisierung? Jetzt stimmt der Bundestag ab
JETZT LIVE
  • Seit 06 Std 14 Min
LIVE: Kommt die Cannabis-Legalisierung? Jetzt stimmt der Bundestag ab
Anzeige
Ukraine-Krieg

Wagner-Boss Prigoschin beschwert sich über negative Darstellung seiner Söldner

  • Veröffentlicht: 26.01.2023
  • 15:13 Uhr
  • Stefan Kendzia
Putins Koch ist wütend: Seine Söldnergruppe wird diskreditiert. Kritik soll nun verboten werden.
Putins Koch ist wütend: Seine Söldnergruppe wird diskreditiert. Kritik soll nun verboten werden.© Uncredited/AP/dpa

Der eher für markige Sprüche bekannte "Putins Koch" und Boss der berüchtigten Wagner-Gruppe, Jewgeni Prigoschin,  beschwert sich, dass seinen Söldnern zu wenig Respekt entgegengebracht wird. Nun fordert er öffentlich ein Verbot, "seine" Rekruten weiterhin zu diskreditieren.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Prigoschin beschwert sich über negative Berichterstattung zu Wagner-Söldnern.

  • Zweite Chance für Kriminelle, die sich der Gruppe anschließen und an die Front ziehen.

  • Diffamierungen der Söldner sollen per Gesetz mit Gefängnis geahndet werden.

Die "besondere Militäroperation" in der Ukraine scheint inzwischen auch bei den größten Befürwortern des brutalen Überfalls auf das Nachbarland für schwache Nerven zu sorgen. Jewgeni Prigoschin, seines Zeichens Chef der Wagner-Gruppe, hat nun laut "Focus" seinem Ärger freien Lauf gelassen und sich in einem Brief auf Telegram beschwert. Er sieht "seine" Söldner verunglimpft. Verschiedene Medien, Blogger und Telegram-Kanäle seien respektlos und sprechen von "Bösewichten und Kriminellen", wenn es um die Wagnerianer geht.

Im Video: Gesucht vom FBI - "Putins Koch" Prigoschin, Chef der Wagner-Gruppe.

Kämpfer gezielt diskreditiert

Prigoschin ist stolz auf seine Einheit. Täglich stehen die Wagner-Söldner an der Front, kämpfen für ihr Vaterland und riskieren dabei ihr Leben.  Dass sich unter den Freiwilligen auch ehemalige Sträflinge befinden, die nun in den Medien als Menschen zweiter Klasse diffamiert werden, macht Prigoschin wütend. Allein der Mut, eventuell an der Front zu sterben, verdient Achtung und muss mit der berühmten "zweiten Chance" belohnt werden. Das Narrativ der "kriminellen Söldner" ist ein gern verwendetes Stilmittel für Staatsfeinde, die eine negative öffentliche Haltung herbeiführen wollen. 

Prigoschin stemmt sich mit allen Mitteln gegen die negative Berichterstattung, besonders weil "sie (die Wagner-Gruppe) die Russische Föderation und ihre Bürger verteidigen“. Daher fordert er den Paragraph 280.5 zu erweitern: Jeder, der sich negativ über die Wagner-Gruppe äußert, soll direkt ins Gefängnis wandern.

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Demonstranten mit Traktoren haben eine Parteiversammlung der Grünen im bayerischen Hirschaid massiv gestört.
News

Traktoren-Protest gegen Grünen-Versammlung in Bayern: Jetzt ermittelt die Polizei

  • 23.02.2024
  • 15:04 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group