Anzeige
Großbritannien

Rishi Sunak wird neuer britischer Premierminister

  • Veröffentlicht: 24.10.2022
  • 15:46 Uhr
  • afu
Article Image Media
© AP

Nachdem Liz Truss vergangene Woche ihren Rücktritt als Premierministerin erklärte, ist nun bekannt, wer ihr Nachfolger wird: Ex-Finanzminister Rishi Sunak übernimmt das Ruder in der krisengeschüttelten Regierung.

Anzeige

Ex-Finanzminister Rishi Sunak wird neuer Premierminister in Großbritannien. Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur (dpa). Nach dem Rücktritt von Liz Truss am vergangenen Donnerstag (20. Oktober) war zunächst unklar, wer die Nachfolge übernehmen wird. Sunaks einzige Rivalin Penny Mordaunt zog nun im parteiinternen Rennen um das Amt ihre Kandidatur zurück, wie sie am Montag (24. Oktober) auf Twitter mitteilte und ihm ihre volle Unterstützung zusicherte. Damit ist der Weg frei für den 42-jährigen Politiker. 

Der Chef des zuständigen Fraktionskomitees, Graham Brady, erklärte am Montag in London: "Rishi Sunak ist zum Chef der Konservativen Partei gewählt worden". Zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate suchte die Tory-Partei nach einer neuen Führung. Liz Truss war nach sechs chaotischen Wochen im Amt auf Druck ihrer Partei ausgeschieden. Zunächst brachte sich ihr Vorgänger Boris Johnson wieder ins Spiel für den Posten, zog aber am Sonntagabend (23. Oktober) überraschend zurück.

Sohn indischer Einwanderer, geboren in Southampton

Rishi Sunak ist als Sohn indischer Einwanderer der erste britische Regierungschef, der einer ethnischen Minderheit in Großbritannien angehört. Im parteiinternen Wahlkampf um die Parteiführung gegen Truss hatte er im Sommer genau vor dem Finanzchaos gewarnt, welches die amtierende Premierministerin in ihrer kurzen Amtszeit anrichtete. Sunak inszenierte sich als Kandidat, der die Partei einen könnte. Expert:innen weisen aber darauf hin, dass er durchaus nicht die gesamte Partei und Fraktion hinter sich habe. Einerseits werfen ihm viele Mitglieder vor, mit seinem Rücktritt als Finanzminister den Sturz Boris Johnsons ausgelöst zu haben. Kritiker:innen weisen außerdem auf das große Vermögen Sunaks hin: Er selbst verdiente sein Geld früher als Investmentbanker, außerdem ist er mit der Tochter des Gründers von Infosys verheiratet, welche einen Anteil von 100 Millionen Pfund an dem indischen IT-Giganten hält.

Verwendete Quellen: 

  • Nachrichtenagentur dpa
  • Twitter Penny Mordaunt
Mehr Informationen

Trainer-Suche endet offenbar: Vincent Kompany löst Tuchel beim FC Bayern ab

  • Video
  • 01:19 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group