Anzeige
Notlandung in Bangkok

Schwere Turbulenzen bei Flug von Singapore Airlines: Ein Toter, 30 Verletzte

  • Aktualisiert: 23.05.2024
  • 16:58 Uhr
  • Lena Glöckner
Eine Boeing 777 von Singapore Airlines auf dem Flughafen von Singapur.
Eine Boeing 777 von Singapore Airlines auf dem Flughafen von Singapur.© Wallace Woon/dpa

Auf einem Flug der Fluggesellschaft Singapore Airlines von London nach Singapur ist am Dienstag eine Person gestorben, 30 weitere wurden verletzt. Offenbar gab es heftige Turbulenzen. Das Flugzeug musste in Bangkok notlanden. 

Anzeige

Bei schweren Turbulenzen während eines Flugs von London nach Singapur ist nach Angaben der Fluglinie Singapore Airlines ein Mensch gestorben und mehr als 30 sind verletzt worden. "Singapore Airlines spricht der Familie des Verstorbenen ihr tief empfundenes Beileid aus", teilte die Airline am Dienstag (21. Mai) bei Facebook mit. Die Maschine des Typs Boeing 777-300ER war demnach mit 211 Passagier:innen und 18 Besatzungsmitgliedern unterwegs und wurde in die thailändische Hauptstadt Bangkok umgeleitet, wo sie am Morgen (MESZ) landete.

Airline arbeitet mit lokalen Behörden zusammen

Die Airline teilte weiter mit, sie arbeite mit den lokalen Behörden in Thailand zusammen, um die medizinische Hilfe bereitzustellen. Zudem sei ein Team auf dem Weg nach Bangkok. "Unsere Priorität ist, allen Passagieren und Besatzungsmitgliedern an Bord des Flugzeugs jede erdenkliche Hilfe zu leisten", hieß es.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige
Anzeige
:newstime
  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Bundestag
News

Göring-Eckardt empört mit Post: "Stellt euch vor, da wären nur weiße deutsche Spieler"

  • 20.06.2024
  • 05:59 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group