Anzeige
Champions League

Sieg gegen Viktoria Pilsen: FC Bayern frühzeitig im Achtelfinale

  • Veröffentlicht: 12.10.2022
  • 23:31 Uhr
  • lap
Article Image Media
© Petr David Josek/AP/dpa

Der FC Bayern München kann einen weiteren Sieg in der Gruppenphase der Champions League verzeichnen: Am Mittwochabend siegte der Rekordmeister in Tschechien.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze:

  • Rekordmeister Bayern zeigt sich in der Champions League weiter souverän und spielte sich nun frühzeitig ins Achtelfinale.
  • Gegen Viktoria Pilsen konnten die Münchner am Mittwoch einen 4:2-Sieg verzeichnen.
  • Lediglich Nationalspieler Müller bereitete den Fans Sorge.

Der FC Bayern München kickt sich weiterhin souverän durch die Gruppenphase der Champions League. Der deutsche Fußball-Rekordmeister gewann am Mittwochabend bei Viktoria Pilsen in Tschechien ungefährdet mit 4:2 (4:0) und kann damit im vierten Spiel der Königsklassen-Saison den vierten Sieg verzeichnen. Schon eine Woche zuvor hatten die Bayern denselben Gegner mit 5:0 bezwungen. In Pilsen trafen Sadio Mané (10.), Thomas Müller (14.) und Leon Goretzka (25./35.). Adam Vlkanova (62.) und Jan Kliment (75.) verkürzten nach der Pause für die Gastgeber. Das Team von Trainer Julian Nagelsmann führt in der Gruppe C die Tabelle nun mit zwölf Punkten an und steht frühzeitig im Achtelfinale. 

Müller muss nach dem 3:0 vom Platz

Beim Spiel am Mittwochabend stach Leon Goretzka heraus. Der Nationalspieler konnte seinen ersten Doppelpack in der Champions League (25./35. Minute) feiern. Davor trafen Sadio Mané nach Doppelpass mit Goretzka (10.) sowie Thomas Müller (14.), der als Sorgenkind der Partie unmittelbar nach dem 3:0 den Platz verlassen musste. Eine Corona-Infektion hatte Müller eine zwei Spiele lang andauernde Zwangspause beschert. Nach Nagelsmanns Willen sollte er zumindest eine Halbzeit spielen, um Praxis für das Bundesliga-Topspiel am Sonntag gegen den Tabellenzweiten SC Freiburg zu bekommen.

Trainer Julian Nagelsmann fehlten einige Stammkräfte in Pilsen. Nationaltorwart und Kapitän Manuel Neuer fuhr wegen einer Schulterblessur nicht mit, die Abwehrspieler Matthijs de Ligt (muskuläre Probleme) und Alphonso Davies (Schädelprellung) mussten ebenso passen wie Angreifer Serge Gnabry (Knie) und Jamal Musiala (Corona-Infektion).   

Doch auch die Startformation in Pilsen war stark genug, um die Partie wie beim 5:0 gegen Viktoria eine Woche zuvor zu beherrschen. Auch diesmal schossen die Bayern früh eine klare Führung heraus. Nach der vergebenen Großchance von Leroy Sané (2.), die auch Mané eingeleitet hatte, traf der Senegalese nach einem feinen Doppelpass mit Goretzka zu seinem zweiten Königsklassen-Tor für den FC Bayern. Vier Minuten später erhöhte Müller nach Vorlage von Kingsley Coman mit seinem 53. Königsklassen-Tor.

Anzeige
Anzeige

Bayern nach der Pause nachlässig

Die Bayern agierten weiter effizient, Pilsens Abwehrspieler standen Spalier und störten das vom spielfreudigen Sané angetriebene Kombinationsspiel der Münchener nicht sonderlich. Der formstarke Goretzka (25./35.) nutzte das vor der Pause zweimal und markierte seinen ersten Doppelpack in der Champions League. Eine Woche zuvor hatte es in München zur Halbzeit 3:0 gestanden. 

Im zweiten Abschnitt wurden die Bayern dann nachlässig und ließen es zu, dass Adam Vlkanova (62.) und Jan Kliment (75.) für die Gastgeber noch verkürzten. Nagelsmann nutzte sein Einwechselkontingent, um einige Spieler zu schonen und anderen Spielpraxis zu geben. Neuer-Ersatz Sven Ulreich bestand bei einem Kopfball von Ludek Pernica (61.) seine größte Prüfung. Bei den Gegentreffern war er machtlos. Am elften Sieg der Bayern in der Gruppenphase saisonübergreifend änderte sich nichts mehr. Bislang gelang dies noch keinem Verein. 

Verwendete Quellen:

Nachrichtenagentur dpa

Mehr Informationen
António Guterres, UN-Generalsekretär, fordert eine unabhängige Untersuchung.
News

Politiker fordern Untersuchung und Waffenstillstand

  • 01.03.2024
  • 04:51 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group