Anzeige
Kreisstraße blockiert

Starkregen löst Schlammlawine bei Oberstdorf aus: Erdrutsch blockiert Straße

  • Aktualisiert: 21.11.2023
  • 09:49 Uhr
  • Michael Reimers
In Oberstdorf ist eine Mure abgegangen.
In Oberstdorf ist eine Mure abgegangen.© VRD - stock.adobe.com

In Oberstdorf hat sich wegen des Starkregens eine Mure gelöst und eine Kreisstraße auf 50 Metern mit Schlamm bedeckt. Die Straße ist noch bis Freitagabend gesperrt.

Anzeige

Nach dem andauernden Starkregen ist es in Schwaben zu einem Erdrutsch gekommen. Am Mittwochabend (15. November) löste sich bei Oberstdorf (Kreis Oberallgäu) eine Schlammlawine an einer Kreisstraße, wie das Landratsamt Oberallgäu mitteilte. Verletzt wurde offenbar niemand.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Die Straße ist auf einer Breite von rund 50 Metern blockiert und seit Mittwochabendabend voll gesperrt. Grund für den Hangrutsch ist nach den Angaben der in den letzten Tagen andauernde Starkregen.

Straße ab Montag erneut gesperrt

Das Landratsamt Oberallgäu teilte am Freitag (17. November) mit, dass die Fahrbahn ab 18 Uhr wieder halbseitig geöffnet werden kann. Allerdings müsse man die gesamte Straße ab Montag (7 Uhr) erneut für die nötigen Restarbeiten (Holzrodungen und Materialabtransport) sperren. 

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Pressemitteilung Landratsamt Oberallgäu
Mehr News und Videos
urn:newsml:dpa.com:20090101:240710-99-692610
News

Putins Krieg fordert hohe Verluste: 70.000 russische Soldaten in zwei Monaten

  • 13.07.2024
  • 10:39 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group