Anzeige
Naturkatastrophe

Thailand: Heftiger Brand lässt Berg wie Vulkan erglühen

  • Veröffentlicht: 30.03.2023
  • 15:57 Uhr
  • Clarissa Yigit
Ein Brand ist am Dienstag (28. März) auf dem Berg Khao Chaplu in der Provinz Nakhon Nayok in Thailand ausgebrochen und geriet außer Kontrolle. Der Gipfel des Berges Khao Laem glich einem Vulkanausbruch.
Ein Brand ist am Dienstag (28. März) auf dem Berg Khao Chaplu in der Provinz Nakhon Nayok in Thailand ausgebrochen und geriet außer Kontrolle. Der Gipfel des Berges Khao Laem glich einem Vulkanausbruch.© Reuters

Ein großflächiger Brand versetzte Mensch und Tier in Thailands Provinz Nakhon Nayok in Angst und Schrecken. So standen am Dienstag (28. März) mehrere Berge in Flammen. Ursache war vermutlich ein oder mehrere Blitzeinschläge.

Anzeige

Ein Walbrand ist nordöstlich von Thailands Hauptstadt Bangkok war außer Kontrolle geraten. Laut der Nachrichtenseite "The Thaiger" habe sich ein Flächenbrand, der am Dienstag (28. März) auf dem Berg Khao Chaplu in der Provinz Nakhon Nayok ausgebrochen war, ausgebreitet. Rund 700 Rai Land (circa 1,12 Quadratkilometer) seien bereits von dem Feuer betroffen – ebenso mehrere Bergen in Khao Laem, Khao Kaew und Khao Tabak.

Auf Fotos habe der Brand, nach dem dieser den Gipfel des Berges Khao Laem erreicht hatten, ausgesehen, wie ein ausbrechender Vulkan, so "The Thaiger " weiter.

Im Video: Extremwetter und Waldbrände in Spanien: Temperaturen wie sonst im Juni

Extremwetter und Waldbrände in Spanien: Temperaturen wie sonst im Juni

Vermutlich Blitzeinschlag

Laut der Nachrichtenagentur Reuters hätten die Behörden noch nicht herausgefunden, was den Brand verursacht hätte. Laut behördlichen Angaben sei das Feuer während eines Sommergewitters am Dienstag Abend ausgebrochen. Demnach wird vermutet, dass einige Male ein Blitz in der Gegend eingeschlagen sei, schreibt die Nachrichtenseite "Coconuts Bangkok".

Bisher sei allerdings noch keine Evakuierung angeordnet worden, obwohl die nächstgelegene Gemeinde lediglich rund 500 Meter vom Feuer entfernt sei. Zudem solle beobachtet worden sein, wie Wildtiere versucht haben, sich von den Flammen zu retten, schreibt "The Thaiger".

Mit Hubschraubern und Brandschneisen wollten die Einsatzkräfte versuchen, das Feuer einzudämmen und ein Übergreifen auf nahe gelegene Gemeinden zu verhindern, berichtet "Coconuts Bangkok" unter Berufung auf Angaben des Gouvaneurs der Provinz, Bancha Chaowarin.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Die erste weibliche US-Vize-Präsidentin: Wer ist Kamala Harris?

Die erste weibliche US-Vize-Präsidentin: Wer ist Kamala Harris?

  • Video
  • 01:35 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group