+++ BREAKING NEWS +++

Brennender Strommast sorgt für Ausfälle rund um Tesla-Werk

Anzeige
Brand bei Landung

Tödliche Flugzeugkollision in Tokio: Japanische Behörden untersuchen Ursache

  • Aktualisiert: 03.01.2024
  • 11:06 Uhr
  • Emre Bölükbasi

Aufnahmen einer tödlichen Flugzeugkollision in Japan gehen derzeit um die Welt. Fünf Menschen verloren bei dem Flammeninferno ihr Leben. Wie konnte es dazu kommen?

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein japanischer Flieger hat in Tokio Feuer gefangen.

  • Das japanische Fernsehen zeigte die schockierenden Momente live im TV.

  • Jetzt soll die Unfallursache geklärt werden.

Nach der tödlichen Kollision eines japanischen Passagierflugzeugs mit einer Maschine der Küstenwache auf dem Tokioter Flughafen Haneda hat die Untersuchung der Unfallursache begonnen. Laut der japanischen Nachrichtenagentur Kyodo inspiziert das Japan Transport Safety Board, eine für schwere Unfälle mit Flugzeugen, Zügen und Schiffen zuständige Regierungsbehörde, die ausgebrannten Wrackteile.

Flammeninferno am Flughafen

Am Tokioter Flughafen Haneda in Japan war am Dienstag (2. Januar) ein Passagierflugzeug in Brand geraten. Fünf Menschen kamen bei der Kollision ums Leben, wie japanische Medien berichteten. Live-Bilder im japanischen Fernsehen zeigten, wie Passagiere während der Löscharbeiten die Maschine über eine Notrutsche verließen.

Die Fluggesellschaft teilte laut der Nachrichtenagentur Reuters mit, dass alle 379 Passagiere und Besatzungsmitglieder sicher evakuiert worden seien. Für fünf Menschen an Bord des Flugzeugs der Küstenwache kam jede Hilfe zu spät.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Ein Sprecher der Japan Airlines sagte, die Maschine sei vom Flughafen Neu-Chitose auf der nördlichen Insel Hokkaido gestartet. Der Flughafen habe nach dem Vorfall alle Start- und Landebahnen geschlossen, sagte ein Sprecher des Flughafens.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Nachrichtenagentur Reuters
Mehr News und Videos
Eilmeldung
News

Brennender Strommast sorgt für Ausfälle rund um Tesla-Werk

  • 05.03.2024
  • 09:09 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group