Anzeige
Teuer übernachten und sonnen

 Urlaub in Italien immer teurer: Preise für Unterkunft und Strand steigen

  • Veröffentlicht: 10.07.2024
  • 17:31 Uhr
  • Stefan Kendzia
In Italien - wie auch hier in Amalfi - haben die Preise für Urlaube gewaltig angezogen.
In Italien - wie auch hier in Amalfi - haben die Preise für Urlaube gewaltig angezogen.© REUTERS

Italien ist eines der beliebtesten Urlaubsländer der Deutschen. Bald wohl auch eines der teuersten. Übernachtungen und Dienstleistungen am Strand haben astronomische Preise erreicht.

Anzeige

O sole mio, ist das teuer: In Italien haben die Preise gewaltig angezogen. Urlaub im Land, indem die Zitronen blühen, wird zu einer kostspieligen Angelegenheit. Besonders, wenn es um Übernachtungen und Strandbesuche geht.

Im Video: Italien - Empörung über Online-Reservierung für Strandliegen

Sonnenliege mit Schirm bis zu 120 Euro

Wie "Südtirol News" berichtet, soll sich das Forschungszentrum "Centro Studi Conflavoro" in seinem jüngsten Bericht darüber beklagen, dass die Unterbringungskosten in Italien um bis zu 23 Prozent höher ausfallen als 2023. Die Übernachtungspreise variieren je nach Region erheblich.

Und das ist längst nicht alles. Die Preise für Fähren sind im Schnitt um 6,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, Liegestuhl und Sonnenschirm können laut "Focus" je nach Urlaubsort sogar bis zu 120 Euro pro Tag kosten, Yoga- und Pilateskurse am Strand sollen bis zu 25 Prozent teurer geworden sein.

Nicht nur am Strand, auch in den Städten ist das Urlauben nochmal teurer geworden. Wie in Rom zum Beispiel. Hier soll ein kleines Eis am Trevi-Brunnen mindestens fünf Euro kosten. Auch für die einst günstige Pizza muss man in den Touristenhochburgen inzwischen tief in die Tasche greifen.

Ebenso teurer wird die Autobahnfahrt in den Süden: An den Autobahnraststätten kosten Sandwiches inzwischen bis zu acht Euro, für einen Cappuccino sollen nun bis zu 26 Prozent mehr fällig werden. Trotz der immensen Teuerungen erlebt Italien einen wahren Boom als Urlaubsland, wie "Der Standard" berichtet. 

Anzeige
Anzeige
:newstime
  • Verwendete Quellen:
  • Der Standard: "Die Teuerung in Italien trifft auch Urlaubende mit voller Wucht"
  • Focus: "Preise in Italien explodieren – Unterkunft und Strand teurer denn je"
Mehr News und Videos
Wahlkampf in den USA: Donald Trump in Höchstform
News

Trump attackiert Clooney: "Ratte" und "Fake-Schauspieler"

  • 13.07.2024
  • 15:23 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group