Anzeige
Wegen Sicherheitsbedenken

USA weiten Huawei-Sanktionen aus - Exportverbot kommt

  • Veröffentlicht: 31.01.2023
  • 15:26
  • Karin Holly
Die USA werfen Huawei Spionage vor und weiten nun Sanktionen gegen den Technologiehersteller aus.
Die USA werfen Huawei Spionage vor und weiten nun Sanktionen gegen den Technologiehersteller aus.© picture alliance / ZUMAPRESS.com | Andre M. Chang

Die USA planen neue Sanktionen gegen den chinesischen Technologiekonzern Huawei. Regierungsvertreter wollen damit den Zugriff des Herstellers auf US-Technologien verhindern.

Anzeige

Das Weiße Haus will den Technologiekonzern Huawei offenbar komplett vom US-Exportnetz ausschließen. Das berichteten die "Financial Times", das "Wall Street Journal" und der Finanzdienst Bloomberg in der Nacht zum Dienstag (31. Januar) unter Berufung auf informierte Personen. US-Chipfirmen wie Intel und Qualcomm sei bereits signalisiert worden, dass ihre Ausnahmegenehmigungen zur Lieferung einiger Produkte an Huawei nicht verlängert werden sollten.

Im Video: Russlands Waffenindustrie boomt trotz Sanktionen - wie ist das möglich?

Die Maßnahme soll verhindern, dass das chinesische Militär mit amerikanischer Technologie modernisiert wird, so Bloomberg. Eine offizielle Stellungnahme vonseiten des Technologiekonzerns und der US-Regierung stehen noch aus. 

Huawei-Verkaufsverbot in USA

Die USA haben bereits vor einigen Jahren restriktive Exportbeschränkungen gegen Huawei verhängt. Der Verkauf und Import von Huawei-Kommunikationsgeräten wurde verboten. Als Grund wurden Sorgen um die nationale Sicherheit genannt, da der Netzwerkausrüster und Smartphone-Anbieter mit chinesischen Behörden und dem Militär kooperieren könne.

Auch andere Länder haben sich demnach gegen einen Netzwerkausbau des Smartphone-Herstellers entschieden. Es gäbe begründete Zweifel an der Integrität und Unabhängigkeit des Konzerns zur chinesischen Regierung. 
Deutschland hingegen setze trotz Sicherheitsbedenken weiter auf Huawei-Komponenten.

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
urn:newsml:dpa.com:20090101:230327-99-104188
News

Israel: Netanjahu verschiebt umstrittene Justizreform

  • 27.03.2023
  • 22:30 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group