Anzeige
Ostergeschäft in Gefahr

Leere Regale kurz vor Ostern? Verdi will Kaufland und Lidl bestreiken

  • Aktualisiert: 28.03.2024
  • 09:10 Uhr
  • Stefan Kendzia
Im Tarifkonflikt im Einzelhandel bestreikt die Gewerkschaft Verdi nach eigenen Angaben erstmals ein Logistikzentrum von Kaufland in der Region Hannover.
Im Tarifkonflikt im Einzelhandel bestreikt die Gewerkschaft Verdi nach eigenen Angaben erstmals ein Logistikzentrum von Kaufland in der Region Hannover.© REUTERS

Laut einer Pressemitteilung von Verdi erhöht die Gewerkschaft jetzt den Druck im Einzelhandels-Tarifkonflikt mit dem Handelsverband Deutschland (HDE): Vor Ostern sollen drei Zentrallager namhafter Lebensmittelhändler in der Region Hannover bestreikt werden.

Anzeige

Ostern könnte für Kaufland-Kund:innen weniger bunt werden. Befürchtet werden leere Regale und ein deutlich ausgedünntes Sortiment. Denn Verdi will sowohl das Kaufland-Logistikzentrum als auch andere Zentrallager von Lebensmittelhändlern bestreiken. Grund sind die seit fast einem Jahr schwierigen Tarifverhandlungen des Einzelhandels.

Im Video: Chaos an Bahnhöfen und Flughäfen - Politiker fordern Reform des Streikrechts

Chaos an Bahnhöfen und Flughäfen: Politiker fordern Reform des Streikrechts

"Für viele arbeitende Menschen im Handel ist das Leben kaum noch bezahlbar"

"Kunden von Kaufland müssen sich in den Tagen vor und nach Ostern auf ein ausgedünntes Sortiment in den Supermarkt-Regalen einstellen", erklärt Verdi-Gewerkschaftssekretär Mizgin Ciftci. "Nach mehr als zehn Jahren Betriebsgeschichte wird dies der erste Streik an diesem Standort sein." Der Grund: "Für viele arbeitende Menschen im Handel ist das Leben kaum noch bezahlbar. Während sie für einen Tariflohn von weniger als 15 Euro pro Stunde arbeiten, führt Kaufland-Chef Dieter Schwarz die Liste der reichsten Deutschen an."

Anzeige
Anzeige
:newstime

Ciftci weiter: "Wir fordern die Arbeitgeber im Handel auf, endlich ihrer sozialen Verantwortung nachzukommen und statt unverbindlicher Erhöhungen zu einem rechtssicheren Tarifabschluss mit existenzsichernden Löhnen beizutragen." Der Einzelhandel gilt als die größte Niedriglohnbranche in Deutschland, rund 3,1 Millionen Menschen arbeiten hier. Verdi fordert seit fast einem Jahr eine Erhöhung des Stundenlohns um 2,50 Euro bei einer Laufzeit von zwölf Monaten sowie einen tariflichen Mindestlohn von 13,50 Euro.

Das Logistikzentrum von Kaufland in Barsinghausen wird als erster wichtiger Hub bestreikt werden, folgen werden dann in der Woche vor Ostern noch zwei weitere Zentrallager des Einzelhandels. Höhepunkt soll ein Osterstreik samt Kundgebung in der Innenstadt von Hannover sein. 

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Weltweit größte Klimaumfrage: So viele Menschen sorgen sich ums Klima

Weltweit größte Klimaumfrage: So viele Menschen sorgen sich ums Klima

  • Video
  • 01:37 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group