Anzeige
Wegen Ungehorsam

Klimaaktivistin Greta Thunberg muss vor Gericht

  • Aktualisiert: 12.07.2023
  • 15:35 Uhr
  • Stefan Kendzia

Greta Thunberg, weltbekannte Klimaaktivistin, muss vor Gericht. Während einer Umwelt-Demonstration in Malmö weigerte sich die junge Frau, den Anweisungen der Polizei Folge zu leisten: Sie sollte den Protest-Ort unverzüglich verlassen.

Anzeige

Auch ein prominenter Name schützt nicht vor dem Zugriff der Staatsgewalt. Die bekannteste Klimaaktivistin der Welt und Fridays for Future Initiatorin, Greta Thunberg, muss sich demnächst vor Gericht verantworten, wie die schwedische Zeitung "Sydsvenskan" zuerst berichtete. Grund für den Gang vor das Bezirksgericht in Malmö soll die Weigerung Thunbergs gewesen sein, die Anweisungen der Polizei während einer Protestaktion zu befolgen.

Blockade im Ölhafen von Malmö

Greta Thunberg setzt sich für die Umwelt ein - auch wenn das für sie selbst von Nachteil sein sollte. Während einer mehrtägigen Protestaktion im Ölhafen von Malmö soll Thunberg zusammen mit anderen Aktivist:innen Öl-Tankwagen daran gehindert haben, den Hafen zu verlassen. Wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) berichtet, habe Thunberg die Aktion in den sozialen Netzwerken publik gemacht und ein Bild mit einem Transparent gepostet, auf dem zu lesen war: "Ich blockiere Tankwagen".

Die Aktion soll den Verkehr nahezu zum Erliegen gebracht haben - aus diesem Grund forderte die Polizei die Demonstrant:innen auf, die Störung durch Ortswechsel aufzuheben. Nicht alle kamen der polizeilichen Anordnung nach - manche Aktivist:innen wurden daher von den Ordnungskräften weggetragen. So auch Thunberg. Nun muss sich die Schwedin vor Gericht verantworten und mit einem Bußgeld rechnen.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Sydsvenskan: "Greta Thunberg åtalas efter klimataktion i Malmö"
Mehr News und Videos

Angriff auf Donald Trump: Arzt gibt Details zur Schusswunde bekannt

  • Video
  • 01:00 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group