Anzeige
Muslimische Gemeinde verärgert

Wegen Zuckerfest: Muslime kritisieren Abitur in NRW

  • Veröffentlicht: 21.04.2023
  • 12:53 Uhr
  • Nadya Sevik

Nach einem technischen Fehler mussten die Abitur-Prüfungen in Nordrhein-Westfalen verschoben werden. Jetzt steht das Ministerium in der Kritik, da die Klausuren auf das muslimische Zuckerfest fallen.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Abitur-Prüfungen fallen auf das muslimische Zuckerfest.

  • Kritik auf den sozialen Netzwerken über die Entscheidung des Ministeriums.

  • Muslimischen Schüler:innen wird angeboten, im Mai nachzuschreiben.

Abiturprüfungen am 1. Weihnachtstag – undenkbar. An einem muslimischen Feiertag jedoch möglich? Solche Reaktionen gingen nach dem Abitur-Debakel in Nordrhein-Westfalen durch das Netz. Besonders damit auf den Schlips getreten fühlt sich die muslimische Gemeinde.

Prüfung wegen IT-Fehler verschoben

Nach einem technischen Fehler am vergangenen Dienstag (18. April) mussten die Abiturprüfungen in NRW verschoben werden. Eigentlich hätten die Prüfungen in den naturwissenschaftlichen und technischen Fächern am Mittwoch (19. April) geschrieben werden müssen. Aufgrund einer IT-Panne konnten die Klausuren nicht runtergeladen werden. Das Schulministerium hat die Prüfungen daraufhin auf Freitag (21. April) verschoben.

Anzeige
Anzeige

Kritik seitens der muslimischen Gemeinde

An diesem Freitag beginnt das muslimische Zuckerfest, welches traditionell einen Tag lang gefeiert wird. Dieser Tag ist für die muslimische Gemeinde einer der wichtigsten Tage im Jahr und das wird natürlich mit allen Familienmitgliedern gefeiert.

Laut dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" wird in den sozialen Netzwerken die Verschiebung der Prüfungen auf den Tag stark kritisiert. Und auch in einer Pressemitteilung des Koordinationsrats der Muslime: "Dem zuständigen Ministerium ist längst bekannt, dass das Ramadan-Fest am 21.04. beginnt. Entweder wurde dies bei der Vertagung nicht oder nicht ausreichend berücksichtigt. Es wäre auch kaum vorstellbar, dass an Weihnachten oder Ostern Abiturprüfungen stattfinden", so der Sprecher Murat Gümüş.

Schulministerin bietet Ausweichtermin an

Am Donnerstag (20. April) verkündete Schul- und Bildungsministerin Dorothee Feller, das Schüler:innen des muslimischen Glaubens die Prüfung am Freitag nicht mitschreiben müssen. Stattdessen wird ihnen die Möglichkeit gegeben, diese am 9. Mai nachzuschreiben. Außerdem wird den muslimischen Lehrkräften nach den Abiturklausuren ein Sonderurlaub gewährt.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos

Nach Last-Minute-DFB-Tor durch Füllkrug: Tah gesperrt, Rüdiger angeschlagen

  • Video
  • 01:03 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group