Anzeige
Me-Time genießen

Die Kunst des Alleinseins: 4 Vorteile, wenn du die Zeit "offline" genießen kannst

  • Aktualisiert: 10.05.2024
  • 16:10 Uhr
  • Sophia Lorraine Nitsche
Endlich ein Date nur mit dir selbst!
Endlich ein Date nur mit dir selbst!© Westend61 / Roger Richter

Allein zu sein, kann herausfordernd sein. Geht's dir auch so, dass du dich in manchen Momenten einsam fühlst? Dabei ist es so wertvoll, Zeit mit sich selbst zu genießen. Was dir helfen könnte, deine eigene Gesellschaft noch mehr zu schätzen.

Anzeige

Lust auf mehr "taff"?
Schau dir jetzt auf Joyn die neueste Folge an!

Einsamkeit trotz dauerhaftem "Online-Sein"

Trotz unseres "Dauer-Online-Seins" in einer weltweit vernetzten Gesellschaft erleben viele von uns oft ein Gefühl der Einsamkeit. Die Wissenschaft zeigt, dass solche Empfindungen tiefgreifende Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben können und weit mehr als nur vorübergehende Zustände sind. Entscheidend ist aber: Alleinsein ist nicht mit Einsamkeit gleichzusetzen. Während du dich inmitten einer Gruppe von Menschen einsam fühlen kannst, ist es ebenso möglich, in der Stille deines eigenen Raums ein tiefes Gefühl von Geborgenheit und Zufriedenheit zu entdecken. Jede:r hat das Potenzial, im Alleinsein Glück zu finden. Es geht darum, wie wir Solo-Momente nutzen und als wertvolle Gelegenheiten für unser persönliches Wachstum und die Selbstentdeckung betrachten.

Mit diesen Tipps wirst du zufriedener: 6 Gewohnheiten glücklicher Menschen. Fragst du dich manchmal, ob du zu sensibel bist? Was die Anzeichen sind und was du tun kannst. Du willst noch selbstbewusster werden? Dann ist das Power Posing vielleicht das Richtige für dich.

Anzeige
Anzeige

So machst du das Beste aus dem Alleinsein

Hast du dich jemals gefragt, wie du die Momente allein besser nutzen könntest? Vielleicht ging es dir auch schon einmal so, dass du Stunden auf Instagram oder TikTok verbracht hast und dich im Endeffekt unproduktiv gefühlt hast. Das heißt nicht, dass du jede freie Minute produktiv oder offline erbringen solltest. Es geht viel mehr darum, dir bewusst Zeit mit dir selbst zu nehmen und dir aktive Zeit für die Dinge einzuplanen, die dir wichtig sind.

Die Zeit zur Selbstreflexion nutzen

Nutze die Stille, um in dich zu gehen und mehr über dich selbst zu lernen. Schnapp dir Stift und Papier, mach deine Lieblingsmusik an und schreib einfach drauflos. Ob du deine Gedanken und Gefühle des Tages festhältst oder Themen, die dich bewegen, tiefgründig betrachtest: Das Schreiben kann ein kraftvolles Tool sein. Erstelle eine Liste deiner Träume oder notiere, wofür du dankbar bist. Indem du dich auf das Gute in deinem Leben konzentrierst, hebst du fast wie von selbst deine Stimmung. Mit diesen 5 Tipps lernst du, dauerhaft positiv zu denken!

Eigene Routinen entwickeln

Schaffe dir bewusste Rituale, die deine Zeit allein bereichern. Mache es dir beispielsweise zur Gewohnheit, 30 Minuten früher aufzustehen und nutze die gewonnene Zeit für Yoga, ein gutes Buch oder höre einfach nur deine Lieblingsmusik. Ganz ohne Ablenkung, das Handy kannst du getrost in dieser Zeit auf Flugmodus lassen. Solche Gewohnheiten können Stress reduzieren und helfen dir, aktiv und ausgeglichen in den Tag zu starten.

Neues ausprobieren

Alleinsein ist die perfekte Gelegenheit, Neues zu wagen. Wolltest du schon immer Italienisch lernen, Gitarre spielen oder Aquarell malen? Jetzt ist der Moment, diesen Interessen Raum zu geben. Neue Hobbys erweitern deinen Horizont und bringen frischen Wind in dein Leben.

Ab nach draußen

Die Natur kann wie ein bester Freund sein, wenn du allein bist. Sie bietet dir Raum, durchzuatmen, und hilft dir, den Kopf freizubekommen. Ein Spaziergang im Park oder Waldbaden kann Wunder für deine Seele tun und dich mit neuer Energie aufladen.

Eine Studie aus dem "International Journal of Wellbeing" hebt hervor, dass bereits kurze Zeiträume im Grünen signifikant zur Verbesserung unseres Wohlbefindens beitragen können. Nur 20 Minuten in der Natur zu verbringen, kann deinen Stress reduzieren und die Konzentrationsfähigkeit verbessern.

Selbstfürsorge praktizieren

Gönn dir Momente der Achtsamkeit und Pflege. Das kann eine geführte Meditation sein, ein entspannendes Bad oder eine kleine Gesichtsmassage. Diese Akte der Selbstfürsorge sind wie eine liebevolle Umarmung für dich selbst und ein wichtiger Teil, um dich in deiner Haut wohlzufühlen.

Hier findest du außerdem die 5 besten Bücher über Selbstliebe und Selbstbewusstsein. Alle Infos zur indischen Lehre der Herzchakren und wie du damit Selbstliebe lernen kannst. Und: Mit diesen Tipps lernst du, optimistisch zu sein.

Selbstbewusste Frau
News

Tipps für selbstsichere Ausstrahlung

Mindset stärken: 8 Tipps für mehr Selbstbewusstsein

Wie du dank Selbstreflexion selbstsicherer werden und mit der richtigen Körpersprache sofort selbstbewusster rüberkommen kannst

  • 08.02.2024
  • 16:35 Uhr
Anzeige

Diese 4 Vorteile kann Zeit alleine haben

Einsamkeit wird oft mit negativen Gefühlen in Verbindung gebracht, doch Alleinsein kann ein wünschenswerter und positiver Zustand sein. Wie eine Studie aus dem "Journal for The Theory of Social Behavior" gezeigt hat, kann es einige überraschende Vorteile haben, Zeit alleine zu verbringen. Hier kommen ein paar Punkte, die dir vielleicht neue Perspektiven darauf geben:

1. Freiheit: Alleine sein schenkt dir die Freiheit, deinen Interessen nachzugehen und Entscheidungen zu treffen, ohne äußeren Druck zu verspüren. Wenn du einmal Geschmack daran gefunden hast, ganz selbstbestimmt zu leben, wirst du diese Freiheit kaum mehr aufgeben wollen. Du kannst selbst bestimmen, was du tust oder worüber du nachdenkst, genau wie es Backpacker:innen auf ihren Reisen tun.

2. Kreativität: Voll im Flow! Wenn du ungestört bist, kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Ob du Musik machst, schreibst oder malst - die Stille der Einsamkeit kann ein kraftvoller Katalysator für Kreativität sein. Keine Angst. Du musst kein:e Künstler:in sein, um kreativ zu werden. Es geht darum, dich einmal zu trauen, in jedem Menschen steckt Kreativität, dazu braucht es keine Ausbildung oder Vorwissen. 

3. Intimität finden: In einer sozialen Situation, also gemeinsam mit Freund:innen oder Kolleg:innen bist du einem ständigen Druck ausgesetzt, dich in einer bestimmten Art und Weise zu verhalten. In Momenten der Einsamkeit kannst du all das ablegen und eine innere Ruhe und Form von Intimität mit dir selbst finden, die im hektischen Alltag ansonsten kaum zu erreichen ist.

4. Eine spirituelle Verbindung aufbauen: In der Ruhe der Einsamkeit können viele Menschen eine tiefere spirituelle Verbindung spüren. Egal, ob es eine Verbindung zur Natur, zu Gott oder eine meditative Stille ist: Alleinsein kann eine Tür zu neuen spirituellen Erfahrungen öffnen.

  • Long, C.R. and Averill, J.R. (2003), Solitude: An Exploration of Benefits of Being Alone. Journal for the Theory of Social Behaviour, 33: 21-44. https://doi.org/10.1111/1468-5914.00204
  • Richardson, M., Passmore, H-A., Lumber, R., Thomas, R., & Hunt, A.(2021). Moments, not minutes: The nature-wellbeing relationship. International Journal of Wellbeing, 11(1), 8-33. https://doi.org/10.5502/ijw.v11i1.1267
Das könnte dich noch interessieren
"taff" testet die besten Grill-Gadgets für die perfekte EM-Party.
News

Im "taff"-Test: Was taugen die neuesten EM-Party-Trends?

  • 27.05.2024
  • 14:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group