Anzeige
Berlin-Tipps 2023

Insider-Tipps in Berlin: Diese Instagram-Hotspots & Food-Tipps musst du im Sommer unbedingt austesten!

  • Aktualisiert: 17.07.2023
  • 11:29 Uhr
  • Anna-Maria Hock
Mehr sehen als das Brandenburger Tor? Die besten Geheimtipps für deinen Berlin-Trip bekommst du hier.
Mehr sehen als das Brandenburger Tor? Die besten Geheimtipps für deinen Berlin-Trip bekommst du hier.© franz12 - stock.adobe.com

Du planst gerade deinen nächsten Städtetrip nach Berlin und willst endlich mal was anderes sehen, als die typischen Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor? Wir haben echte Insider-Tipps für dich und verraten, wo es in Berlin das leckerste Essen gibt, die coolsten Foto-Hotspots und vieles mehr.

Anzeige

Keine Lust auf eine typische Sightseeing-Tour? Das kannst du in Berlin unternehmen 

Du hast das Brandenburger Tor schon oft genug gesehen und willst einmal etwas Neues in der Hauptstadt erleben? Wir geben dir Tipps, welche Freizeitaktivitäten sich wirklich lohnen:

  • Teufelsberg: Der Teufelsberg befindet sich im Westen Berlins und ist definitiv einen Ausflug wert. Dort kannst du nicht nur die inzwischen verfallene US-amerikanische Abhörstation besichtigen, sondern hast auch eine atemberaubende Aussicht auf die Hauptstadt. Wie wäre es beispielsweise mit einem Picknick bei Sonnenuntergang? 
  • Karneval der Kulturen: Der Karneval der Kulturen findet seit 1996 jährlich im Berliner Bezirk Kreuzberg statt. Wenn du am Pfingstwochenende in Berlin bist, solltest du unbedingt einmal bei dem viertägigen Straßenfest vorbeischauen. Es gibt dort nicht nur einen riesigen Straßenumzug am Pfingstmontag, bei dem die verschiedenen Kulturen vertreten sind, sondern auch unzählige Stände, bei denen du auch kulinarisch auf deine Kosten kommst!
  • Spaziergang an der Spree: Du willst in Berlin nicht so viel Geld ausgeben, die Hauptstadt aber trotzdem mit all ihren Facetten erleben? Mach doch einfach einen langen Spaziergang an der Spree.
  • Dark Matter: Das Wetter spielt nicht mit und es soll während deines Berlin-Aufenthalts regnen? Dann besuche doch die Ausstellung "Dark Matter". Dort warten viele Lichtinstallationen auf dich, die dich auf eine ganz besondere Reise schicken. Hier gibt es viele interaktive Ideen, um deinen Aufenthalt in der Ausstellung ganz individuell zu gestalten.
  • Flohmärkte am Boxhagener Platz und im Mauerpark: Jeden Sonntag finden in Berlin die beliebten Flohmärkte am Boxhagener Platz und im Mauerpark statt. Wenn du am Wochenende in Berlin bist, solltest du dort unbedingt vorbeischauen. Du findest dort nicht nur echte Vintage-Schätze, es gibt auch leckeres Essen und coole Souvenirs. Im Mauerpark finden sich ab 14 Uhr auch zahlreiche musikbegeisterte Menschen zusammen, die gemeinsam Karaoke singen.
  • Besuch auf dem RAW-Gelände: Das RAW-Gelände (früher das Reichsbahnausbesserungswerk der Deutschen Bahn) in Friedrichshain bietet Raum für interkulturelle Projekte, verschiedene Ausstellungen, Märkte, Food-Spots, Clubs und Co. Hier sollte für jede:n etwas dabei sein!
Anzeige
Anzeige

Im Clip: Die typischen Berliner Spätis werden immer weniger

Späti-Sterben in Berlin

Foto-Spots in Berlin: Die besten Locations für deine Instagram-Bilder

Du willst in Berlin auch ein paar coole Fotos für deinen Instagram-Feed machen? In der Hauptstadt gibt es unzählige Ecken, die sich gut für eine kleine Fotosession eignen. Und hier haben wir auch noch ein paar Ideen für originelle Instagram-Captions, falls du Inspiration suchst, was du in deinem Post schreiben sollst.

  • Elsenbrücke: Wenn du auf der Elsenbrücke stehst, hast du einen unfassbar schönen Blick auf den Fernsehturm, die berühmten Molecule Men und die Oberbaumbrücke. Gerade abends, wenn die Sonne langsam untergeht, kannst du hier wunderbare Fotos schießen.

Übrigens: Wusstest du, dass eine der "coolsten Straßen der Welt" Berlin liegt?

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
  • Gärten der Welt: Die Gärten der Welt befinden sich etwas außerhalb im Berliner Ortsteil Marzahn. In der Parkanlage erwarten dich nicht nur zahlreiche Themengärten, exotische Blumen und Pflanzen, du kannst dort auch andere Kulturen besser kennenlernen, durch Irrgärten spazieren und Seilbahn fahren. Die verschiedenen Themenbereiche eignen sich perfekt für ein Foto-Shooting. Am besten solltest du für die Gärten der Welt einige Stunden einplanen, denn dort gibt es wirklich viel zu sehen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
  • Monbijou-Park: Der Monbijou-Park befindet sich im Berliner Bezirk Mitte und liegt direkt an der Spree. Von dort aus hast du einen wunderschönen Blick auf den Berliner Dom und kannst tolle Fotos machen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
  • Museumsinsel: Die Museumsinsel liegt nur wenige Meter vom Monbijou-Park entfernt und bietet beste Möglichkeiten für ein paar Instagram-Bilder. Die Kolonnaden an der alten Nationalgalerie sind ganz besonders beliebt. Kein Wunder, der Säulengang ist einfach ein perfekter Hintergrund für besondere Porträtfotos.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
  • Regierungsviertel: Das Regierungsviertel ist nicht nur das Zentrum der Politik Berlins, es bietet auch wunderbare Hintergründe. Gerade wenn du ein Faible für Architektur hast, wirst du hier viele coole Motive vor deine Linse bekommen. Am besten solltest du das Regierungsviertel aber früh am Morgen besuchen, denn zu dieser Zeit halten sich dort noch nicht so viele Menschen auf und du kannst ungestört Fotos machen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige
Anzeige

Essen in Berlin: Diese Restaurants sind echte Geheimtipps

Wenn du gerne asiatisch isst, solltest du unbedingt mal bei Lon Men’s Noodle House vorbeischauen. Das Restaurant wirkt von außen zwar etwas unscheinbar, ist den Besuch aber auf jeden Fall wert. Dort gibt es die beste taiwanesische Nudelsuppe der Stadt. Auch bei Kimchi Princess solltest du dir für deinen Berlin-Trip einen Tisch reservieren. Die koreanischen Gerichte sind ein Traum, vor allem das Korean Barbecue ist empfehlenswert!

Wenn du schon in Berlin bist, solltest du natürlich auch einen Döner Kebap essen, schließlich wurde das beliebte Gericht dort erfunden! Berlin gilt mit seinen über 1000 Dönerläden als die "Hauptstadt des Döners". Wo es den Besten gibt? Auf jeden Fall bei Rüyam Gemüse Kebap. Diesen Laden solltest du unbedingt mal ausprobieren.

Natürlich solltest du auch eine der beliebten Burgermeister-Filialen besuchen. Insgesamt gibt es neun Stück davon in der Hauptstadt – und sie lohnen sich wirklich! Auch Vegetarier:innen finden eine gute Burger-Auswahl auf der Karte.

Wenn du lieber italienisch essen gehen willst, empfiehlt es sich, einen Tisch im Coccodrillo zu reservieren. Das Restaurant erfährt auf TikTok aktuell einen echten Hype – zu Recht! Dort gibt es leckere Trüffelpasta, Pizza und Co.

Du liebst Metropolen-Trips? Dann haben wir hier Inspiration für dich: Die spannendsten Hotspots in Wien, echte Highlights in London und die besten Restaurants in München. Außerdem: Suchst du nach Urlaubs-Schnäppchen? Mit diesen Travel-Hacks findest du die günstigsten Flüge!

Das sind die Places-to-be in Berlin!
Das sind die Places-to-be in Berlin!© lassedesignen - stock.adobe.com

Hier findest du die besten Clubs in Berlin

Berlin gilt schon seit Jahrzehnten als Hauptstadt der Techno-Szene. Wenn auch du gerne mal zu Techno feiern gehen willst, aber keine Lust auf die ewig lange Warteschlange vor dem Berghain hast, solltest du mal das Sisyphos, Ritter Butzke oder die Griessmühle ausprobieren. Dort kommen alle Techno-Fans voll auf ihre Kosten – und auch diejenigen, die es noch werden wollen.

Du stehst eher auf Hip-Hop? Dann können wir dir das 808 empfehlen. Dort sind regelmäßig bekannte Rapper:innen und Musiker:innen zu Gast – darunter sogar A$AP Rocky mit seiner Partnerin Rihanna. Auch im Pearl dürftest du als Hip-Hop-Fan auf deine Kosten kommen. Dich erwarten dort leckere Getränke, eine coole Location und gute DJs.

Anzeige
Anzeige

Keine Lust auf Club-Besuche? Diese Berliner Bars lohnen sich

Du willst deinen Berlin-Trip eher ruhiger verbringen und nicht unbedingt feiern gehen? In Berlin gibt es unzählige Bars, in denen du deinen Abend ganz entspannt ausklingen lassen kannst. Wir zeigen dir eine kleine Auswahl von wirklich coolen Locations:

  • Fairytale-Bar: Die Bar befindet sich in der Nähe des Märchenbrunnes im Volkspark Friedrichshain. Achtung: Dir wird nur Zutritt gewährt, wenn du vorher klingelst. Folge einfach dem "Follow the white Rabbit"-Schriftzug – und schon tauchst du in eine ganz besondere Märchenwelt ab. Selbst die Barkeeper sind im Fantasy-Stil gekleidet.
  • YAAM: Das YAAM ist ebenfalls ein ganz besonderer Ort in Berlin – eine Mischung aus Beachclub und Bar an der Spree. Dort erwarten dich unter anderem regelmäßig Livekonzerte aus den musikalischen Genres Reggae, Dancehall, Afrobeat und Hip-Hop. Zudem kannst du entspannt bei einem Bananenbier den Blick auf die Spree genießen. Außerdem gibt es eine öffentliche Sportanlage, regelmäßig Graffiti-Workshops sowie Yoga- und Capoeirakurse.
  • Zum schmutzigen Hobby: Diese Bar befindet sich in einer ehemaligen Feuerwache und liegt mitten im Szene-Kiez rund um das RAW-Gelände. Mit ihren Sesseln und ausladenden Sofas ist die Bar richtig gemütlich – und die Cocktails sind auch lecker! Übrigens: Die Location ist auch ein beliebter Treffpunkt für Homosexuelle in Berlin.
  • Späti-Tour: Wenn du lieber weniger Geld ausgeben möchtest, empfiehlt sich auch eine Späti-Tour durch Berlin. Immerhin findest du die beliebten Spätis fast an jeder Ecke. Oft gibt es in den jeweiligen kleinen Läden sogar Sitzgelegenheiten und du kannst dort ganz entspannt etwas trinken.
  • Holzmarkt: Auf dem Holzmarktgelände in Friedrichshain gibt's abwechslungsreiche Musik und coole DJs, leckeres Essen und gute Cocktails.
Mehr News und Videos
Inside Venice: Leben zwischen Traum und Albtraum in Venedig (Teil 3)

Inside Venice: Leben zwischen Traum und Albtraum in Venedig (Teil 3)

  • Video
  • 08:53 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group