Anzeige
Darüber wird am Mittwochabend gesprochen

"Zervakis & Opdenhövel. Live.": Jahrestag des Anschlags am Breitscheidplatz, Slackline-Rekord, Ahrtal-Wiederaufbau und mehr – die Themen heute Abend

  • Veröffentlicht: 11.03.2022
  • 09:46 Uhr
  • sbc
Article Image Media
© picture alliance / dpa | PAP

Jeden Mittwoch steht wieder "Zervakis & Opdenhövel. Live." auf dem ProSieben-Programm. Hier erfährst du, welche Themen die #ZOL-Redaktion für die heutige Sendung vorbereitet hat und welche Gästinnen und Gäste ins Studio eingeladen wurden – alle Infos zur Sendung am 15. Dezember.

Anzeige

Fünf Jahre nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz

Am 19. Dezember 2016 gegen 20 Uhr steuerte Anis Amri einen Sattelzug in eine Menschenmenge. Mit dem Attentat am Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Breitscheidplatz vor fünf Jahren tötete Amri 13 Menschen.

Bei "Zervakis & Opdenhövel.Live." sprechen die Moderator:innen mit Bianca Biwer, Bundesgeschäftsführerin des Weißen Rings, über den Umgang mit den Opfern und deren Angehörigen. Auch Thomas Kirstein, Pressesprecher der Berliner Feuerwehr, wird seine Erlebnisse bei dem Einsatz mit den Zuschauer:innen teilen.

Preview: Wer steckt hinter dem Weihnachtsmarkt-Anschlag?

Anzeige
Anzeige

Slackline-Weltrekord in 800 Meter Höhe

Über eine Slackline zu balancieren, benötigt viel Übung. Doch für das, was Alexander Schulz geschafft hat, brauchte es eine monatelange Vorbereitung. Der Extremsportler stellte im November 2021 auf der Nordseite der Sumidero-Schlucht in Chiapas im Süden von Mexiko zwei unfassbare Weltrekorde auf: die längste Hochseilüberquerung der Welt mit verbundenen Augen (1.712 m lang) und die höchste Highline-Überquerung der Welt mit verbundenen Augen (800 m hoch). Bei #ZOL spricht der 31-jährige Rosenheimer über sein schwindelfreies Abenteuer.

Im Clip: Preview: Die beeindruckende Geschichte des Slackline-Profis Alexander Schulz

Nach Flut im Ahrtal: Der schleppende Wiederaufbau

Kurz nach der Hochwasserkatastrophe im Juli 2021 war die Hilfsbereitschaft in ganz Deutschland immens hoch. Unzählige Hilfskräfte reisten ins Ahrtal, um den Flutopfern zu helfen. Die Häuser mussten vom Schlamm befreit, einzelne Möbel und ganze Haushalte entsorgt und noch brauchbare Gegenstände gerettet werden. Mittlerweile ist die Flut fünf Monate her. Linda Zervakis und Matthias Opdenhövel gehen der Frage nach, wie es inzwischen im Ahrtal aussieht und wie viel Normalität dort schon wieder eingekehrt ist.

Familienvater Jens Hildebrandt wird dazu live ins Studio geschaltet und berichtet über seine aktuelle Wohnsituation. Er und seine Familie leben immer noch in einer Übergangswohnung, in der die Heizung elektrisch betrieben wird, für warmes Wasser braucht es einen Durchlauferhitzer. Leitungswasser trinken die Hildebrandts zwar, doch es ist ungewiss, ob das Wasser überhaupt verträglich ist. Welche Ängste, aber auch Hoffnungen die junge Familie kurz vor Weihnachten hat, schildert Vater Jens in der Sendung.

Hier findest du die Chronologie der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal: 

Anzeige
Hochwasser 2021, Bild 1
News

Hochwasserkatastrophe: Die Chronologie der Ereignisse

"Zervakis & Opdenhövel. Live" besucht erneut eine Familie aus Bad Neuenahr-Ahrweiler, die bei der Hochwasserkatastrophe im Juli alles verloren hat. Wie es zu dazu kam, zeigt die Chronologie der Ereignisse.

  • 13.12.2021
  • 13:42 Uhr

Wie Maria und Josef zu Coronazeiten Weihnachten erleben würden

Wie wäre es Maria ergangen, wenn sie das Jesuskind während einer Pandemie zu Welt gebracht hätte? Hätte Josef seine Frau nach aktuellen Beschränkungen überhaupt mit in den Kreißsaal begleiten dürfen? In der letzten Ausgabe von #ZOL im Jahr 2021 liest Comedian Ingo Appelt eine etwas andere Weihnachtsgeschichte vor.

Kurzfristige Themenänderungen sind möglich.

Mehr Informationen
Sea Punks: Leben retten im Mittelmeer

Sea Punks: Leben retten im Mittelmeer

  • Video
  • 11:14 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group