VornameMarianne
NachnameRosenberg
LandDeutschland
Alter64
Geburtstag10.03.1955
GeburtsortBerlin
SternzeichenFische
Geschlechtweiblich

Biographie zu Marianne Rosenberg 

Marianne Rosenbergs Karriere begann im Grunde genommen bereits mit 15 Jahren, als sie einen Talentwettbewerb gewann und die Chance bekam, eine eigene Single namens Mr. Paul McCartney zu veröffentlichen. Diese wurde praktisch über Nacht zum Erfolg und sollte auf dem Weg zu einer Bilderbuchkarriere im Musikbusiness der erste Schritt sein. Nach Mr. Paul McCartney folgten in den 1970er Jahren zahlreiche weitere Singles, zu denen unter anderem Er gehört zu mir und Marleen gehörten. Diese beiden Songs sind bis heute unvergessen und finden auch bei jüngeren Generationen immer noch begeisterte Fans.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der beiden Charthits stand Marianne Rosenberg voll im Rampenlicht und trat auf den verschiedensten Bühnen, insbesondere jedoch im deutschen Fernsehen auf. Bis 1980 veröffentlichte die Sängerin insgesamt 17 Alben, die sich in der damals blühenden Schlagerszene hervorragend verkauften. Gern hätte Marianne Rosenberg diesen Abschnitt ihrer Karriere mit einer Teilnahme beim Eurovision Song Contest gekrönt, aber dieser Erfolg blieb ihr leider trotz mehrmaliger Teilnahme am Vorentscheid verwehrt.

Marianne Rosenberg kehrt dem Schlager den Rücken

Nachdem Marianne Rosenberg mehrfach am Vorentscheid für die Teilnahme am Eurovision Song Contest scheiterte, zog sie sich aus der Schlagerbranche zurück. Auf der Suche nach neuen Betätigungsfeldern wandte sie sich den Vertretern der Neuen Deutschen Welle zu und wirkte überdies in verschiedenen Filmproduktionen mit. Teilweise war Marianne Rosenberg bei diesen Filmen auch für die Komposition der Soundtracks verantwortlich, was die Vielseitigkeit der Künstlerin wieder einmal unter Beweis stellte.

Besonders prägnant aus dieser Zeit ist ihre Kooperation mit dem Sänger Kai Hawaii, denn die hieraus entstandenen Musikstücke sind deutlich rockiger als alles, was Marianne Rosenberg bis zu diesem Zeitpunkt veröffentlicht hatte. In den späten 1980er Jahren folgt mit Uns verbrennt die Nacht ein weiteres eigenes Album, auf dem auch andere große Stars wie Inga Humpe oder Rio Reiser mitwirkten und das sich über mehrere Wochen hinweg in den Charts halten konnte.

Marianne Rosenberg eröffnet sich neue Wege und Welten

In den 1990er Jahren war Marianne Rosenberg mit verschiedenen Alben und einigen erfolgreichen Tourneen im Bereich der Popmusik unterwegs. Dabei begab sie sich immer wieder auf neue Wege und veröffentlichte unter anderem ihr erstes englischsprachiges Album. In den 2000er-Jahren versuchte sie sich schließlich als Moderatorin, Synchronsprecherin und Buchautorin, wobei einige Projekte nicht nur von Fans, sondern ebenso von Kritikern gelobt wurden. So wirkte sie neben Cassandra Steen und Roger Cicero bei der Synchronisation des Walt Disney-Films Küss den Frosch mit und veröffentlichte eine Autobiografie, die unter anderem vom Goethe-Institut gelobt wurde.

Musikalisch probierte Marianne Rosenberg sich in dieser Zeit vor allem im Bereich Jazz und Chanson aus und trat in diversen Fernsehshows auf. Darüber hinaus wurde Marianne Rosenberg zum Jury-Mitglied bei der RTL-Castingshow Deutschland sucht den Superstar, wo sie zusammen mit Dieter Bohlen, Prince Kay One und MIA-Sängerin Mieze Katz eine Staffel lang die Talente von jungen Sänger/innen und Tänzer/innen beurteilte. Das sorgte dafür, dass Marianne Rosenberg auch einem jüngeren Publikum wieder ins Gedächtnis gerufen wurde.