VornameSusan
NachnameSideropoulos
LandDeutschland
GeburtsortHamburg
Alter41
Geburtstag14.10.1980
SternzeichenWaage
Geschlechtweiblich
Haarfarbeblond

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" als Karrieresprungbrett

Aufgewachsen im schicken Hamburger Stadtviertel Harvestehude, verschlägt es die Halb-Griechin Susan Sideropoulos recht bald auf die Bühne. Nach dem Abitur widmet Susan sich vollends ihrer Leidenschaft, der Schauspielerei, und besucht die bekannte Stage School Dance und Drama in ihrer Heimatstadt.

Im Jahr 2001 bekommt sie eine Zusage aus Potsdam: Susan Sideropoulos darf die Rolle der modebewussten und quirligen Verena Koch in der Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" übernehmen. Mit ihrer positiven Art und dem natürlichen Charme haucht sie ihrer Figur viel Leben ein und trägt zum Erfolg der Serie bei.

Von "Top of the Pops", über "Freitag Nacht News" hin zu "Let's Dance"

Während dieser Zeit avancierte die Hamburgerin zum TV-Star. So blieb es nicht nur beim täglichen Abdrehen von Serien-Folgen: Susan Sideropoulos moderiert unter anderem auch gemeinsam mit Ole Tillmann die erfolgreiche Musik-Show "Top of the Pops" und tritt als Gast in der Comedy-Show "Freitag Nacht News" auf.

2007 ist es dann an der Zeit, die Hüften kreisen zu lassen und das Tanzbein zu schwingen: RTL will sie für "Let's Dance". Mit viel Ehrgeiz erkämpft sich die Halb-Griechin schließlich den Sieg bei der Prominenten-Tanzshow. Zusammen mit ihrem professionellen Tanzpartner wählen die Zuschauer:innen sie zur strahlenden Gewinnerin der Show.

Kindersegen führt zu GZSZ-Aus

Privat bringt Susan Sideropoulos vor allem Ehemann Jakob Shtizberg zum Strahlen: Im Jahr 2006 heiratet sie ihren Jugendfreund. 2010 bekommt das Paar das erste Kind – ein Jahr später kommt ihr zweiter Sohn zur Welt. Ihr Familienglück bewegt die Schauspielerin dazu, die "GZSZ"-Karriere an den Nagel zu hängen.

Das Aus bei "GZSZ" bedeutet aber keinesfalls das Aus ihrer Karriere. Immer wieder ist sie mit Gastauftritten in TV-Krimis und Fernsehfilmen präsent. Mit der Liebeskomödie "Gut zu Vögeln" (2016; mit Anja Knauer und Max von Thun) ist sie sogar auf der Kinoleinwand zu sehen. 2015 bekommt sie außerdem mit Mila eine eigene Daily-Soap in SAT.1. Ihren zuletzt größten Clou feiert Susan Sideropoulos im Sommer 2019 als wunderschöner Schmetterling in der Musikrate-Show The Masked Singer auf ProSieben.