VornameClaire
NachnameDanes
Geschlechtweiblich

Nachdem ihre erste große Rolle in „Willkommen im Leben“ abgesetzt wurde, versuchte es Claire Danes als Schauspielerin im Film. Der oscarnominierte Film „Betty und ihre Schwestern“ war ihr erster Versuch. Von Nebenrollen in einigen recht erfolgreichen Produktionen arbeitete sie sich langsam zu einer Hauptrolle vor. Und dann endlich durfte sie in „William Shakespeares Romeo + Julia“ die Rolle der Julia in ihrem Steckbrief ergänzen. Zusammen mit ihrem Co-Star Leonardo DiCaprio brachte sie den Prototypen aller Liebesgeschichten glaubhaft auf die Leinwand - der Film wurde ein Kassenschlager.

In den 1990ern blieb die Schauspielerin bei ernsten Charakteren: In dem Gerichtsdrama „Der Regenmacher“ spielte sie zum Beispiel an der Seite von Matt Damon eine misshandelte Ehefrau, die sich nur noch durch einen Mord von ihrem brutalen Mann befreien kann. Etwa zur selben Zeit hatte Claire Danes eigentlich vor, an der „Yale University“ Psychologie zu studieren. Für den Studienplatz erhielt sie von Regie-Star Oliver Stone sogar ein Empfehlungsschreiben - mit ihm hatte sie zusammen an „U-Turn - Kein Weg zurück“ gearbeitet. Nach zwei Jahren Uni entschloss sie sich allerdings, wieder zum Film zurückzukehren.

Seitdem konnte die Schauspielerin wieder in einigen abwechslungreichen Rollen punkten: So etwa 2002 in „Igby“ oder dem romantischen Fantasy-Film „Der Sternwanderer“ von 2007. Bei dem Drama „Spuren eines Lebens“ lernte Claire Danes übrigens ihren Ehemann Hugh Dancy kennen. 2009 gaben sich die beiden in Frankreich das Ja-Wort und verkündeten im Juli 2012, dass sie ihr erstes Kind erwarten. Am 17. Dezember 2012 ist Claire Dance zum ersten Mal Mami geworden. Der kleine heißt Cyrus Michael Christoph Dancy und ist ihr ganzer Stolz. Stolz kann die Schauspielerin auch auf den "Emmy" sein, den sie 2ß13 für ihre Rolle als "Carrie Mathison" in der Serie "Homeland" gewann.

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich