VornameDaniel
NachnameKaluuya
LandGroßbritannien
Alter29
Geburtstag08.05.1989
GeburtsortLondon
SternzeichenStier
Geschlechtmännlich
Haarfarbeschwarz

Biografie Daniel Kaluuya

Daniel Kaluuya wurde als Sohn ugandischer Eltern in London geboren. Er und seine Schwester wurden von der Mutter in einer Sozialbausiedlung allein großgezogen. Weil er als Kind nicht stillsitzen konnte und in der Schule den Ruf eines Störenfriedes hatte, brachte ihn seine Mutter im "Anna Scher Theatre" unter, einem Improvisationstheater für Kinder und Jugendliche. Hier konnte er seine gesamte Energie herauslassen. Dennoch war die Schauspielerei lange Zeit keine Karriereoption für ihn, auch weil er kein Geld für eine Schauspielschule hatte. Nichtsdestotrotz versuchte sich Daniel Kaluuya nach seinem Schulabschluss im TV und bekam schließlich eine Rolle in der Fersehserie Skins (2007–2011).

Fast zehn Jahre lang spielte er in britischen Fernseh-Produktionen, Kurzfilmen und Theaterstücken in England. Durch seine Rolle in der Science-Fiction-Reihe Black Mirror (2011–2017), die in den USA auf Netflix lief, wurde Regisseur Jordan Peele auf Daniel Kaluuya aufmerksam. Der Rest ist Geschichte: Peele lud den britischen Schauspieler zum Casting für Get Out (2017) ein und ebnete ihm damit den Weg zum Hollywood-Star.

Hollywood-Durchbruch mit Get Out

Es kommt nicht allzu häufig vor, dass ein Horrorfilm für den Oscar nominiert wird. Im Fall von Get Out (2017) waren es sogar vier Nominierungen, darunter für den besten Film und den besten Hauptdarsteller. Allerdings ist Get Out trotz des klassischen Horror-Plots mehr als bitterböse Satire zu verstehen: Der schwarze Fotograf Chris, gespielt von Daniel Kaluuya, ist mit seiner weißen Freundin Rose zum esten Mal auf dem Landsitz von Rose’s Eltern zu Besuch. Schon bald findet er heraus, dass die Familie junge Schwarze entführt, um die Gehirne ihrer alten Familienmitglieder in die jungen Körper zu transplantieren. Plötzlich kämpft auch Chris um sein Leben.

Die Tatsache, dass der Film auf völlig überzogene Weise mit Rassenklischees spielt, grenzt ihn von anderen Horrorfilmen ab – und machte ihn an den Kinokassen und bei den Kritikern zum Erfolg. Für Hauptdarsteller Daniel Kaluuya war die Rolle des Chris definitiv ein Glücksgriff – er kann sich auf weitere hochrangige Hollywood-Produktionen freuen.

Bei der Oscar-Verleihung 2018 hat es für Kaluuya nicht für die begehrte Trophäe gereicht - aber er ist noch jung und wir sind sicher, dass wir noch viel von dem jungen britischen Schauspieler hören werden!

Als britischer Schauspieler in den USA

Dass seine afrikanischen Wurzeln ein Thema sind, damit war Daniel Kaluuya schon in seiner Heimat London durchaus vertraut. Als Schauspieler in den USA machte er die Erfahrung, dass plötzlich nicht mehr seine Hautfarbe, sondern eine britische Herkunft im Fokus standen. "Die Amerikaner haben kein realistisches Bild von Großbritannien", erklärt er, "sie kennen Serien wie Downtown Abbey und The Crown und denken, alle Briten wären aristokratisch, formell und ungeheuer höflich." Kaluuya fand es schwierig zu begreifen, dass große Schauspieler wie Samuel L. Jackson öffentlich äußerten, die Hauptrolle in Get Out hätte ebenso gut ein US-amerikanischer schwarzer Schauspieler übernehmen können. Mittlerweile – nicht zuletzt wegen seines schauspielerischen Talents – sind die Kritiker verstummt, und Daniel Kaluuya hat sich daran gewöhnt, dass er in Hollywood nicht "der schwarze Schauspieler", sondern eben "der Brite" ist.

Die beliebtesten Videos aus red! im TV