VornameFranz
NachnameBeckenbauer
LandDeutschland
Alter73
Geburtstag11.09.1945
GeburtsortMünchen
SternzeichenJungfrau
Geschlechtmännlich
Haarfarbegrau

Biographie zu Franz Beckenbauer

Zum Glück ist Franz Beckenbauer Fußballer und nicht Sänger geworden. Sein Smash-Hit Gute Freunde kann niemand trennen kann zwar jeder mitsummen, mit dem runden Leder machte sich der "Kaiser" aber trotzdem deutlich besser als mit dem Mikrofon.

Als Weltmeister von 1974 wurde Franz Beckenbauer weltweit als das Gesicht des deutschen Fußballs angesehen. Selbst vermeintliche Skandale wie Steuerflucht und ein uneheliches Kind konnten das Bild von der Lichtgestalt nicht beschädigen.

FC Bayern wird sportliche Heimat für Franz Beckenbauer

Der 1945 in München geborene Franz Beckenbauer war dem FC Bayern München am längsten treu. Mit den anderen Titanen des deutschen Fußballs, Sepp Maier und Gerd Müller, stieg er von der Regionalliga in die Bundesliga auf und bestimmte die Erfolge des Vereins maßgeblich. 1969 konnte er seinen Steckbrief das erste Mal um den deutschen Meistertitel ergänzen, drei weitere Meistertitel sollten noch folgen.

Außerdem wurde der FC Bayern München unter der Ägide von Franz Beckenbauer drei Mal Europapokalsieger der Landesmeister (Vorgänger der Champions League), und zwar 1974, 1975 und 1976. In der Nationalmannschaft hatte er bereits ab 1965 einen festen Platz inne und feierte mit ihr 1972 die Europameisterschaft sowie 1974 den Weltmeister-Titel im eigenen Land.

Franz Beckenbauer wird zweifacher Weltmeister 

Nach seiner Zeit als aktiver Spieler tat sich Franz Beckenbauer als Trainer hervor. Die von ihm gecoachte Deutsche Nationalmannschaft wurde 1990 Weltmeister in Italien mit einem 1:0 gegen Argentinien. Die war damals eine kleine Sensation, denn somit wurde Franz Beckenbauer nicht nur als Spieler, sondern auch als Trainer Weltmeister.

Nach seinem langjährigen Amt als Präsident beim FC Bayern München zog es ihn reif an Jahren von Deutschland nach Österreich, wo er von nun an ein Haus im Kaiserweg bewohnt. Der Name entstand zwar nicht aus Ehrgefühl für unseren Fußball-Kaiser, sondern aufgrund des "Kaisergebirges", das sich in Sichtweite befindet. Dennoch hätte das ehemalige Fußball-Idol wohl keinen besseren Platz finden können. 

Die beliebtesten Videos aus red! im TV